• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

BTM Tilidin - Langzeiterfahrung?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • BTM Tilidin - Langzeiterfahrung?

    Hallo,
    ich habe Fibromyalgie und leide dadurch sehr stark im Alltag. Nach vielen Medikamentenversuchen bin ich beim BTM Tilidin geblieben: 2x30-35 Tropfen/Tag. Meine Ärztin meinte, hier kann sich ein Gewöhnungseffekt einstellen, heißt, ich brauche immer mehr Tropfen für die gleiche Wirkung. Habt ihr damit Erfahrung? Was kann man dagegen tun? Ich werde die BTMs wohl mein Leben lang nehmen müssen. Habe keine Lust, irgendwann bei 100 Tropfen oder so angekommen zu sein.


  • Re: BTM Tilidin - Langzeiterfahrung?

    Hallo Schlaubi007,
    wie schon richtig erkannt, kann es sein das man sich an das Medikament gewöhnt und die Dosis stetig steigern müsste.
    Jedoch sind diese Tropfen nicht dafür geeignet chronische Schmerzen zu behandeln. Schmerzpatienten werden mit retardierten Medikamenten eingestellt und nur bei Schmerzspitzen nehmen sie schnell wirkende Bedarfsmedizin.
    Die Fibromyalgie ist eine schwer einzustellende Schmerzerkrankung. Von daher sollte diese Einstellung ein ausgebildeter Schmerztherapeut vornehmen. Neben den reinen Schmerzmedikamenten gibt es noch eine Reihe anderer Medikamente, die wirkungsvoll gegen die Schmerzen helfen können. Aus eigener Erfahrung kann ich auch einen kurzzeitigen Aufenthalt in einer Schmerzklinik nahelegen, um zuerst einmal den Schmerz gezielt mit Infusionen usw. zu unterbrechen und in Folge ein Medikament und ggf. Comedikation einzustellen.

    LG
    LaSa

    Kommentar