• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Medikamente

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Medikamente

    Hallo,
    mein Vater ist mit 59 an Alzheimer erkrankt. Der behandelde Arzt sagt es gibt keine Medikamente . Stimmt es, daß das Memetamin vom Markt genommen worden ist ? Und wie sieht es aus mit Alternativen ?

    Danke Sonja


  • RE: Medikamente


    Sehr geehrte Sonja,

    da ich gerade eine thematisch ähnliche Frage beantwortet habe, erlauben Sie mir bitte diese im gleichen Wortlaut auch Ihnen zu geben:
    es gibt zwei Medikamentengruppen, die für die Behandlung der Alzheimer-Krankheit zugelassen sind, die Acetylcholinesterasehemmer und Memantine. Erstere (Aricept, Exelon und Reminyl) werden bei der leicht- bis mittelschweren Alzheimer-Demenz verordnet, letztere (Axura, Ebixa) bei der mittelschwer- bis schwergradigen. Welches der Präparate Aricept, Exelon und Reminyl das best-wirksame ist, lässt sich nicht abschliessend beurteilen. Zwar gibt es Vergleichststudien, diese sind aber z.T. aus methodischen Gründen nicht sehr aussagekräftig, zeigen keine relavanten Unterschiede bzw. widersprechen sich. Bezüglich Axura und Ebixa lässt sich hingegen guten Gewissens sagen, daß sie gleich wirksam sind, da es sich um den gleichen Wirkstoff handelt.
    Nach den Empfehlungen aller wichtigen Verbände (z.B. Deutsche Gesellschaft für Neurologie,...), sollte eine Therapie IN JEDEM FALL erfolgen. Die Aussage des behandelnden Arztes, ist, falls sie so getätigt wurde, falsch.

    Mit freundlichen Grüssen,

    Spruth

    Kommentar