• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Trotz Anticoagulation Vitamin K?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Trotz Anticoagulation Vitamin K?

    Guten Tag
    Nach 4-facher-tiefer-Beinvenenthrombose beidseits inkl. Lungenembolie 2002 (falsche Diagnose, richtige Behandlung erst 14 Tage später, zu spät) muss ich lebenslang Marcoumar nehmen. INR mittels eigenem CoaguCheck.
    Meine Frage: Kann ich trotz Anticoagulation Vitamin K1 oder K2 nehmen? Wie sieht das mit Ablagerungen in Venen und Arterien aus nach 15 Jahren Marcoumar?
    Vielen Dank für Antwort und viele Grüsse
    Bebbi

  • Re: Trotz Anticoagulation Vitamin K?

    Hallo,

    warum wollen Sie Vitamin K nehmen? Gibt es einen wichtigen Grund?
    Ist der INR gut eingestellt?

    Viele Grüße
    Dr. Heike Pipping

    Kommentar


    • Re: Trotz Anticoagulation Vitamin K?

      Hallo Frau Dr. Pipping

      Danke für Ihre Antwort. Aber das habe ich doch oben geschrieben. Wie sieht das mit den Ablagerungen in Venen und Artherien aus, wenn man seit 15 Jahren Marcoumar nimmt. Durch Marcoumar bekommt der Körper ja kein Vitamin K mehr, oder nicht? Das war ja die Frage.

      Und ja, ich bin gut eingestellt mit 3.0 bis 3.5 INR.

      Danke und viele Grüsse
      Bebbi

      Kommentar

      Forum-Archive: 2017-09
      Lädt...
      X