Anzeige

Anzeige

Unterleibsschmerzen (Unterbauchschmerzen) der Frau

Veröffentlicht von: Onmeda-Redaktion (20. Juli 2015)

© Jupiterimages/iStockphoto

Von Schmerzen im Unterleib war fast jede Frau schon mal betroffen. Die Schmerzen können sehr unterschiedlich sein, denn unter dem Begriff Unterleibsschmerzen (Unterbauchschmerzen) der Frau fasst man alle möglichen Schmerzempfindungen der inneren Organe des Beckens zusammen.

Sie können vom Darm oder den harnableitenden Organen (z.B. Harnblase), aber auch den inneren weiblichen Geschlechtsorganen (z.B. Eierstöcke, Eileiter, Gebärmutter) ausgehen. Daher können die Schmerzen an sehr unterschiedlichen Stellen im Unterleib auftreten. Manchmal strahlen die Unterbauchschmerzen weiter aus, zum Beispiel in die Beine.

Mediziner unterscheiden genitale und nicht-genitale Ursachen von Unterleibsschmerzen bei der Frau. Zu den genitalen Ursachen zählen zum Beispiel

Zu den nicht-genitalen Auslösern von Unterleibsschmerzen bei der Frau gehören zum Beispiel

Auch anhaltende Verstopfung (Obstipation) kann zu Schmerzen im Unterbauch führen.

Unterleibsschmerzen können plötzlich (akut) auftreten, aber auch chronisch sein. Sie können im Rahmen des weiblichen Zyklus regelmäßig auftreten. Manchmal kommt es bei bestimmten Ereignissen zu Unterleibsschmerzen, manchmal bestehen sie dauerhaft und ereignisunabhängig.

Auch die Art der Unterleibsschmerzen ist mitunter sehr unterschiedlich, zum Beispiel kolikartig (stark und krampfartig), spastisch, dumpf oder scharf. Gleichzeitig können Begleitsymptome wie Erbrechen, Stuhlunregelmäßigkeiten oder bei schweren Grunderkrankungen ein Schockzustand auftreten.

Anzeige

Bei Unterbauchschmerzen stellt der Arzt zunächst einige Fragen, die bei der Diagnose hilfreich sind. Anschließend erfolgt eine körperliche Untersuchung, bei der er unter anderem den Bauch abhört und abklopft. Zudem kann der Arzt Laboruntersuchungen wie Stuhl-, Urin- und Blutuntersuchungen anordnen. Je nach vermuteter Ursache sind teilweise weitere Untersuchungen notwendig.

Die Therapie der Unterleibsschmerzen der Frau richtet sich nach den zugrunde liegenden Ursachen. Sind etwa Nierensteine Auslöser der Beschwerden, müssen diese entfernt werden. Andere Grunderkrankungen, die zu Unterbauchschmerzen führen, werden entsprechend mit Medikamenten oder operativen Eingriffen behandelt.

Anzeige

Wie steht es um Ihre Gesundheit?




Symptom-Check


Anzeige