Anzeige

Anzeige

Arthritis (Gelenkentzündung)

Veröffentlicht von: Onmeda-Redaktion (15. November 2016)

© Jupiterimages/iStockphoto

Eine Arthritis ist eine Gelenkentzündung und kann in verschiedenen Formen auftreten. Die häufigste Gelenkentzündung ist die rheumatoide Arthritis (Rheuma), eine Autoimmunerkrankung.

Zudem kann sich ein Gelenk nach einer Infektion mit Bakterien entzünden. Auch bestimmte Stoffwechselerkrankungen wie Gicht führen mitunter zu einer Arthritis; ebenso kann es bei Schuppenflechte immer wieder zu einer entzündlichen Reaktion an den Gelenken kommen, der sogenannten Psoriasis-Arthritis.

Typische Symptome einer Gelenkentzündung sind:

  • Schmerzen,
  • Schwellung,
  • Überwärmung,
  • Rötung und
  • eine eingeschränkte Beweglichkeit des betroffenen Gelenks.

Generell können Gelenkentzündungen das betroffene Gelenk zerstören und zu dauerhaften Fehlstellungen und Behinderungen führen. Entzündet sich nur ein Gelenk, etwa das Kniegelenk, sprechen Mediziner von einer Monarthritis. Sind viele Gelenke betroffen, handelt es sich um eine Polyarthritis. Neben dieser Einteilung unterscheidet man die akute und von der chronischen Arthritis.

  • Akute Gelenkentzündungen treten plötzlich auf und können beispielsweise durch eine Infektion entstehen.
  • Eine chronische Gelenkentzündung ist dadurch gekennzeichnet, dass die Gelenke dauerhaft betroffen sind und die Entzündung gegebenenfalls in Schüben immer wieder aufflammt.

Je nachdem, wo die Arthritis auftritt, kann der Arzt Rückschlüsse auf die Form der Gelenkentzündung ziehen: Ist zum Beispiel das Gelenk der großen Zehe gerötet und schmerzhaft angeschwollen, ist das ein Hinweis auf eine durch Gicht verursachte Arthritis.

Zur weiteren Diagnose können Röntgenaufnahmen oder spezielle Blutuntersuchungen nötig sein, um die genaue Ursache der Arthritis herausfinden und eine entsprechendeTherapie einleiten zu können. Denn die Behandlung einer Gelenkentzündung richtet sich nach ihrer Ursache.

Aufgrund der vielen möglichen Ursachen für eine Arthritis können deshalb auch viele verschiedene Maßnahmen hilfreich und angebracht sein. Die Bandbreite der Therapie reicht von Ruhigstellung und Kühlung über schmerz- und entzündungshemmende Medikamente und Gelenkspülungen bis hin zum künstlichen Gelenk.

Wie steht es um Ihre Gesundheit?



Apotheken-Notdienst

Anzeige