Augenschmerzen: Diagnose

Veröffentlicht von: Onmeda-Redaktion (23. Juli 2015)

Bei Augenschmerzen ist der erste Schritt der Diagnose eine ausführliche Befragung des Betroffenen. Der Augenarzt fragt dabei unter anderem:

  • Wie häufig und zu welchem Zeitpunkt – zum Beispiel immer oder an eine Jahreszeit gebunden – treten die Augenschmerzen auf?
  • Wie lange dauern die Schmerzen an?
  • Sind die Augenschmerzen immer gleich stark oder variiert die Stärke?
  • Sind Allergien bekannt?
  • Nehmen Sie regelmäßig Medikamente ein?
  • Haben auch Ihnen nahestehende Personen Augenschmerzen?
  • Gibt es in der Familie Personen mit grünem Star (Glaukom)?

Diese und ähnliche Fragen können dem Arzt erste Hinweise auf die Ursache der Augenschmerzen geben und die Diagnose erleichtern.

Nach der Befragung folgte eine gründliche Augenuntersuchung, die nicht nur die Augen sondern auch den Bereich um die Augen herum und häufig auch das Innere der Augenlider umfasst.

Je nach vermuteter Ursache können weitere Untersuchungen nötig sein, um die Diagnose zu sichern. Dazu gehören beispielsweise:


Wie steht es um Ihre Gesundheit?




Symptom-Check