Spreizfuß: Symptome

Veröffentlicht von: Till von Bracht (11. März 2016)

Typischerweise ist beim Spreizfuß der Vorderfuß verbreitert und abgesenkt. In der Folge drängt die Großzehe häufig nach außen, sodass ein Hallux valgus entsteht, während die Kleinzehe nach innen wandert (Digitus quintus varus). Dadurch sind die mittleren Zehen zusammengedrückt und es bilden sich sogenannte Hammerzehen aus.

Durch das abgesenkte Fußgewölbe mit nachfolgender vermehrter Belastung des zweiten und dritten Mittelfußknochens treten als wichtigstes Anzeichen für den Spreizfuß belastungsabhängige Schmerzen auf. Der Grund für diese Beschwerden sind schmerzhafte Schwielen, die sich an den überlasteten Fußteilen bilden.

Die Schmerzen machen sich besonders beim Gehen und Stehen bemerkbar, während sie in Ruhestellung nachlassen. Durch den verbreiterten Fuß kann ein Spreizfuß außerdem aufgrund von Platzmangel zu Beschwerden in Schuhen führen.


Wie steht es um Ihre Gesundheit?



Apotheken-Notdienst