Schnellender Finger (Tendovaginitis stenosans, "Schnappfinger"): Ursachen

Veröffentlicht von: Till von Bracht (20. April 2016)

Ein schnellender Finger (Tendovaginitis stenosans; "Schnappfinger") entsteht durch Verdickung der Fingerbeugesehne selbst oder durch eine Entzündung der Sehnenscheide: Die Sehnenscheide, welche die Sehne umhüllt, ist dann knötchenartig angeschwollen.

Beide Veränderungen führen dazu, dass die Sehne nicht mehr frei gleiten kann, sondern beim Strecken des Fingers ruckartig vorschnellt.

Die Ursachen für einen Schnappfinger sind noch nicht eindeutig geklärt. Mechanische Überlastung – zum Beispiel durch ständig wiederholende Handgriffe im Haushalt oder beim Sport – spielen wahrscheinlich eine entscheidene Rolle. Auch Stoffwechselstörungen wie Diabetes mellitus (Zuckerkrankheit) oder die sogenannte Amyloidose (Erkrankung, bei der sich spezielle Eiweiße im Gewebe ablagern) können eine Tendovaginitis stenosans verursachen, die im Volksmund auch "Schnappfinger" genannt wird. 

Ein schnellender Finger kann außerdem verschiedene Erkrankungen als Ursachen haben – zum Beispiel im Rahmen einer rheumatoiden Arthritis oder eines Karpaltunnelsyndroms. In Einzelfällen kann ein Schnappfinger Nebenwirkung bestimmter Medikamente sein, zum Beispiel von Aromatase-Hemmern, die in der Therapie von Brustkrebs eine Rolle spielen.


Wie steht es um Ihre Gesundheit?



Apotheken-Notdienst