Anzeige

Anzeige

Peniskrebs (Peniskarzinom)

Veröffentlicht von: Onmeda-Redaktion (27. Mai 2016)

© Jupiterimages/iStockphoto

Peniskrebs (Peniskarzinom) ist ein seltener bösartiger Tumor bei Männern. Er kommt vor allem im höheren Lebensalter vor. Peniskrebs entsteht vorwiegend an der Eichel und an der Vorhaut.

Experten sehen einen Zusammenhang zwischen Peniskrebs und Vorhauttalg, dem Smegma. Sammelt sich Smegma durch mangelnde Hygiene zwischen Eichel und Vorhaut an, gilt dies als Risikofaktor für Peniskrebs.

Männer, die an einer Phimose leiden, haben eine verengte Vorhaut. Sie können die Vorhaut nicht vollständig zurückschieben und haben Schwierigkeiten, die Eichel zu reinigen und von Smegma zu befreien. Deshalb scheint auch die Phimose Peniskrebs zu begünstigen. Dafür spricht auch, dass Peniskarzinome bei Männern, die bereits als Neugeborene beschnitten wurden, seltener auftreten.

Darüber hinaus erhöht Rauchen das Risiko, an Peniskrebs zu erkranken. Zusätzlich gilt auch eine Infektion mit humanen Papillom-Viren (HPV) als Risikofaktor.

Peniskrebs entsteht in in der Mehrzahl der Fälle aus entarteten Zellen der Haut. Am häufigsten handelt es sich um sogenannte Plattenepithelkarzinome. Als Vorstufe davon können Schleimhautveränderungen (sog. Leukoplakien) auftreten. Aber auch andere Hautkrebsarten wie das Basaliom (weißer Hautkrebs) oder Melanom (schwarzer Hautkrebs) sind möglich.

Wie bei vielen Krebserkrankungen kommen Frühsymptome auch bei Peniskrebs selten vor. Manche Betroffene berichten über

  • Hautveränderungen,
  • Ausfluss oder
  • Blutungen aus dem Penis.

Peniskrebs kann der Arzt anhand einer Gewebeprobe (Biopsie) diagnostizieren.

Peniskrebs lässt sich in der Regel erfolgreich mit einer Operation behandeln. Je nach Stadium der Erkrankung reicht die Operation von der Entfernung der Vorhaut bis hin zur vollständigen Entfernung des Penis (Penisamputation). Bei einem Peniskarzinom, das nicht mehr operabel ist und / oder Tochtergeschwulste (Metastasen) gebildet hat, helfen Chemotherapie oder Strahlentherapie, die Beschwerden zu lindern. Wird Peniskrebs früh erkannt und entsprechend behandelt, ist eine Heilung möglich.

Wie steht es um Ihre Gesundheit?



Apotheken-Notdienst

Anzeige