Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Hodenentzündung (Orchitis): Symptome

Veröffentlicht von: Onmeda-Redaktion (30. April 2014)

Die für eine akute Hodenentzündung (Orchitis) typischen Symptome sind:

  • geschwollene und schmerzende Hoden
  • gerötete und überwärmte Haut über dem Hodensack
  • Fieber
  • allgemeines Krankheitsgefühl
  • Harnentleerungsstörungen
  • Harndrang
  • Schmerzen, die in die Leistengegend oder in den Rücken ausstrahlen.

Meist sind die Symptome auf einen Hoden begrenzt; in etwa 10 bis 15 Prozent sind jedoch beide Hoden von der Entzündung betroffen.

Da eine Hodenentzündung häufig als Begleitinfektion – zum Beispiel bei Mumps – auftreten, entstehen die ersten Symptome der Orchitis meist einige Tage nach Beginn der Grundkrankheit. Wenn sich die Hodenentzündung ausbreitet, können weitere Symptome hinzukommen – je nachdem, welche umliegenden Strukturen beziehungsweise Organe betroffen sind. Besonders häufig tritt die Orchitis zusammen mit der Nebenhodenentzündung (Epididymitis) auf: In diesem als Epididymoorchitis bezeichneten Fall sind auch die Nebenhoden schmerzhaft geschwollen und im weiteren Verlauf nicht mehr vom Hoden abzugrenzen.






Anzeige