Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Pneumokokken-Impfung

Veröffentlicht von: Wiebke Raue (01. September 2014)

Allgemeines

Die Pneumokokken-Impfung schützt vor Erkrankungen, die durch Pneumokokken ausgelöst werden. Insbesondere bei Kleinkindern, älteren Menschen und Personen mit einem geschwächten Immunsystem ist eine Impfung sinnvoll, da eine Pneumokokken-Infektion bei ihnen schwerwiegend verlaufen kann.

Pneumokokken (Streptococcus pneumoniae) sind Bakterien, die zur Gruppe der Streptokokken gehören. Pneumokokken können Menschen, Ratten, Affen und Meerschweine besiedeln. Bei 40 bis 70 Prozent aller gesunden Menschen kommen Pneumokokken in der Rachenschleimhaut vor, führen jedoch nicht unbedingt zu einer Erkrankung. Besonders in Kindergärten oder Einrichtungen, in denen Menschen auf engem Raum zusammentreffen, verbreiten sich die Bakterien leicht. Sie übertragen sich durch sogenannte Tröpfcheninfektion von Mensch zu Mensch, so zum Beispiel durch Husten oder Niesen.






Anzeige