Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Eisprung (Ovulation)

Veröffentlicht von: Onmeda-Redaktion (07. April 2014)

Allgemeines

Der Eisprung (Ovulation) ist ein wichtiger Anhaltspunkt im Menstruationszyklus einer Frau, da er zur Schwangerschaftsverhütung wie auch zur Familienplanung herangezogen werden kann.

Gerade bei bestehendem Kinderwunsch gibt es unzählige Fragen zum Eisprung: Habe ich überhaupt einen Eisprung und wann findet dieser statt? Merke ich den Eisprung? Zu welchen Zeiten bin ich am fruchtbarsten? Kann ich den Eisprung beeinflussen? Wann habe ich nach Absetzen der Pille oder nach einer Fehlgeburt wieder einen Eisprung? Kann ich das Geschlecht des Kindes bestimmen, wenn ich den Zeitpunkt des Eisprungs kenne?

Aber auch, wenn es um Schwangerschaftsverhütung geht, spielt der Eisprung eine wichtige Rolle: Verschiedene Formen der hormonellen Verhütung unterdrücken den Eisprung (z.B. die Antibabypille). Der Eisprung hilft zudem dabei, die fruchtbaren Tage genau bestimmen zu können, um zum Beispiel im Rahmen einer natürlichen Familienplanung zu diesen Zeiten Geschlechtsverkehr zu vermeiden. Als alleinige Verhütungsmethode ist dies jedoch relativ unsicher.

Wo treten die Kopfschmerzen auf?





Anzeige