Anzeige

Anzeige

Weißer Hautkrebs: Regelmäßig zur Früherkennung!

Veröffentlicht von: Onmeda-Redaktion (21. September 2016)

© Jupiterimages/Digital Vision

Weißer Hautkrebs (auch: heller Hautkrebs) zählt zu den häufigsten Krebsarten. Ab dem Alter von 35 Jahren haben gesetzlich Versicherte Anspruch auf eine Hautkrebs-Früherkennung. Die Kosten dieses sogenannte Hautkrebs-Screenings übernehmen die Krankenkassen. Nicht nur der weiße, auch der schwarze Hautkrebs kann durch die Früherkennung oft rechtzeitig erkannt werden.  

Die Früherkennung spielt beim Hautkrebs eine große Rolle: Je früher die Erkrankung entdeckt und behandelt wird, desto besser ist auch die Prognose. Im Gegensatz zum schwarzen Hautkrebs (malignes Melanom) kann weißer Hautkrebs zwar häufig vollständig entfernt werden. Auch bildet er nur selten Tochtergeschwulste (Metastasen). Aber: Auch ein weißer Hautkrebs kann tödlich sein, wenn er etwa in tiefere Gewebeschichten einwächst.

Mediziner unterscheiden schwarzen Hautkrebs, das sogenannte maligne Melanom, von hellem Hautkrebs, der auch als weißer Hautkrebs bekannt ist. Zu den hellen Hautkrebsformen gehören

  • das Basaliom (Basalzellkarzinom),
  • das Spinaliom (Stachelzellkrebs, Plattenepithelkarzinom der Haut)
  • und die Vorstufe bzw. Frühform des Spinalioms, die sog. aktinische Keratose.

Das Basallzellkarzinom wächst in der Regel langsam. Bleibt es längere Zeit unentdeckt, kann es aber weiter wachsen und in tiefere Gewebe vordringen. Die Behandlung ist dann deutlich schwieriger. Das Spinaliom stellt die aggressivere Variante des weißen Hautkrebses dar. Auch diese Krebsform kann in tiefere Gewebeschichten vordringen und diese zerstören, zudem besteht die Gefahr, dass der Krebs in andere Organe streut.

Verhindern können Sie Hautkrebs durch das Hautkrebs-Screening nicht. Durch regelmäßige Früherkennung kann Ihr Arzt weißen Hautkrebs aber schon im Frühstadium entdecken. So kann die Erkrankung zum einen schonender behandelt werden, zum anderen ist die Prognose günstiger.

Wenn Sie gesetzlich versichert sind, haben Sie ab dem Alter von 35 Jahren alle zwei Jahre Anspruch auf ein kostenloses Hautkrebs-Screening!


Anzeige