Anzeige

Anzeige

Narben & Narbenbehandlung

Veröffentlicht von: Dr. rer. nat. Geraldine Nagel (16. Dezember 2011)

© Jupiterimages/iStockphoto

Im Laufe des Lebens führen manche größeren oder kleineren Hautverletzungen zu Narben, die unter Umständen eine kosmetische Beeinträchtigung darstellen oder je nach Ausmaß sogar die Bewegungsfreiheit einschränken. Eine Narbenbehandlung kann in vielen Fällen das Ausmaß der Narben verringern und die Beweglichkeit verbessern.

Vor allem Narben an gut sichtbaren Körperstellen werden als störend empfunden. In den warmen Sommermonaten, wenn am Strand Bikini oder Badehose einzige Bekleidungsstücke sind, wird der Leidensdruck für einige Betroffene besonders hoch. Narben sind jedoch nicht nur ein kosmetisches Problem. Sie können mitunter erhebliche Schmerzen verursachen oder, wenn sie in der Nähe von Gelenken liegen, auch die Beweglichkeit einschränken.

Narben entstehen bei der Heilung von Wunden, die in tiefere Schichten der Haut reichen. Durch eine gute Wundversorgung ist es möglich, den Wundheilungsprozess zu unterstützen, sodass die Haut mit nur geringer Narbenbildung abheilt.

Doch auch für bereits vorhandene Narben gibt es mittlerweile erfolgreiche Methoden der Narbenbehandlung. Zwar gibt es noch keine Möglichkeit, sie vollständig zu entfernen, aber Narbenwucherungen können durch die Anwendung verschiedener Arten der Narbenbehandlung, wie Narbenmassage, Auftragen von Narbensalbe oder Narbengel, aber auch durch Narbenpflaster, Dermabrasion oder mittels operativer Verfahren, deutlich verkleinert werden.

Die Bildung von Narben ist ein natürlicher Prozess bei der Heilung von zerstörtem Gewebe und lässt sich daher nicht verhindern. Mithilfe der verschiedenen Methoden der Narbenbehandlung ist es jedoch möglich, das Aussehen sich entwickelnder oder bereits bestehender Narben positiv zu beeinflussen.

Grundsätzlich sollten Narben anfangs keinen starken Temperaturreizen ausgesetzt werden. Intensive Sonnenbestrahlung, Solarium, Saunawärme oder extreme Kälte können vor allem bei frischen Narben die Gewebebildung negativ beeinflussen.

Achten Sie zudem bei der Auswahl von Kleidungsstücken besonders bei frischen Narben darauf, dass das empfindliche Narbengewebe nicht durch eng anliegenden Stoff gereizt oder verletzt wird. Auch bei Dehnungs- und Kräftigungsübungen ist zunächst größere Vorsicht geboten.


Anzeige