Chlor­amphe­nicol

Wirkstoff || Quellen (Stand: 06. August 2011)

auch bezeichnet als:
2,2-Dichlor-N-[(alphaR,betaR)-beta-hydroxy-alpha-hydroxymethyl-4-nitrophenethyl]acetamid; Chloramphenicolum

Allgemeines

Chloramphenicol ist ein so genanntes "Breitband-Antibiotikum". Der Wirkstoff kann gegen ein breites Spektrum von krankheitsverursachenden Bakterien eingesetzt werden.

Chloramphenicol wird äußerlich angewendet zur Behandlung von:Bei der innerlichen Anwendung von Chloramphenicol traten in seltenen Fällen lebensbedrohliche Nebenwirkungen (Schädigung des Knochenmarks) auf. Der Wirkstoff wird daher auf diese Weise nur noch unter sorgfältiger Nutzen-Risiko-Abwägung und unter strenger ärztlicher Kontrolle (Klinikaufenthalt) eingesetzt. Anwendungsgebiete sind dann schwere Infektionskrankheiten wie Hirnhautentzündung, Typhus, Paratyphus, Fleckfieber, Ruhr, Diphtherie und Malaria.

Welchem Zweck dient dieser Wirkstoff?

  • bakterielle Entzündungen behandeln.



Apotheken-Notdienst