Schuppenflechte

Anwendungsgebiete & Beschwerden || Quellen (Stand: 17. Januar 2016)

auch bezeichnet als:
Psoriasis; Psoriasis arthropathica; Psoriasis vulgaris

Behandlung mit rezeptpflichtigen Medikamenten

In der folgenden Tabelle finden Sie eine Übersicht von Wirkstoffen, die bei dem Anwendungsgebiet "Schuppenflechte" zum Einsatz kommen können.

Zu jedem Wirkstoff können Sie sich die rezeptpflichtigen Medikamente, die den jeweiligen Wirkstoff enthalten, anzeigen lassen. Unterhalb jedes Wirkstoffnamens werden Ihnen zusätzlich Informationen zu den Wirkungen und den Einsatzgebieten des Wirkstoffes angezeigt.

Übersicht der Wirkstoffe bei dem Anwendungsgebiet "Schuppenflechte"

Onmeda selbst ist keine Online-Apotheke. Wir versenden keine Produkte. Im Rahmen unserer Kooperation mit MediPreis (http://www.medipreis.de) ermitteln wir jedoch die aktuell günstigsten Preise für die Medikamente und führen Sie unten auf. Mit Klick auf den Preis gelangen Sie zu MediPreis und können dort entscheiden, bei welchem Anbieter Sie bestellen möchten. Ist kein Link hinterlegt, so stammen die Preise aus der ABDA-Datenbank (Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände) und sind bei MediPreis nicht gelistet.
Wirkstoff Anzahl Medikamente

Betamethason + Salicylsäure

Wirkungen und Einsatzgebiete des Wirkstoffes:

  • Entzündungen hemmen
  • Zellwachstum der Haut hemmen
  • allergische Reaktionen hemmen
  • Verhornungen lösen
  • chronische, trockene und entzündliche Hautkrankheiten heilen
3 Medikamente anzeigen

Triamcinolon

Wirkungen und Einsatzgebiete des Wirkstoffes:

  • Entzündungen bei Rheuma- und Gelenkerkrankungen hemmen
  • allergische Reaktionen bei Allergien hemmen
  • Symptome von Asthma und COPD mindern
  • Entzündungen der Haut, Schleimhaut und des Skelettsystems hemmen
  • Nierenerkrankungen und Erkrankungen des Bluts sowie des lymphatischen Systems behandeln
  • Beschwerden bei Neurodermitis, Schuppenflechte und Ekzemen lindern
  • entzündliche Hautreaktionen wie Juckreiz und Haarausfall verringern
  • Verbrennungen ersten Grades wie Sonnenbrand und Verbrennungen, Verätzungen, Verbrühungen sowie Insektenstiche behandeln
  • Entzündungen des Mund- und Rachenraums sowie im Bereich des äußeren Gehörganges (Otitis externa)lindern
  • akute Schübe der Multiplen Sklerose behandeln
12 Medikamente anzeigen

Betamethason

Wirkungen und Einsatzgebiete des Wirkstoffes:

  • allergischen Schnupfen lindern
  • Atemwegserkrankungen mit Verschleimung lindern
  • Neurodermitis und Schuppenflechten behandeln
  • rheumatische Erkrankungen lindern
  • Entzündungen und entzündliche Hauterkrankungen lindern
  • allergische Reaktionen auf Insektenstiche vermindern
17 Medikamente anzeigen

Acitretin

Wirkungen und Einsatzgebiete des Wirkstoffes:

  • Hornhaut ablösen
  • Bildung gesunder Hautzellen stimulieren
  • Hautschuppenbildung eindämmen
2 Medikamente anzeigen

Tacalcitol

Wirkungen und Einsatzgebiete des Wirkstoffes:

  • Hautschuppenbildung eindämmen
  • übermäßige Neubildung von Hautzellen verhindern
  • Entzündungen der Haut hemmen
2 Medikamente anzeigen

Calcipotriol

Wirkungen und Einsatzgebiete des Wirkstoffes:

  • Beschwerden der Schuppenflechte vermindern
  • Entzündungsreize bei Schuppenflechte hemmen
  • übermäßige Schuppenbildung bei der Schuppenflechte hemmen
9 Medikamente anzeigen

Calcipotriol + Betamethason

Wirkungen und Einsatzgebiete des Wirkstoffes:

  • Entzündungen hemmen
  • Juckreiz lindern
  • Hautschuppenbildung eindämmen
2 Medikamente anzeigen

Prednicarbat

Wirkungen und Einsatzgebiete des Wirkstoffes:

  • Entzündungen hemmen
  • allergische Reaktionen hemmen
  • Juckreiz lindern
  • Insektenstiche und Verbrennungen ersten Grades lindern.
7 Medikamente anzeigen

Infliximab

Wirkungen und Einsatzgebiete des Wirkstoffes:

  • Entzündungen hemmen
  • rheumatische Beschwerden mindern
  • Gelenkschäden vorbeugen
  • Beweglichkeit verbessern
  • Beschwerden bei chronisch entzündlichen Darmerkrankungen wie Morbus Crohn mindern und Komplikationen vorbeugen
3 Medikamente anzeigen

Prednisolon

Wirkungen und Einsatzgebiete des Wirkstoffes:

  • Entzündungen hemmen
  • allergische Reaktionen lindern
  • Funktionsschwäche der Nebennierenrinde ausgleichen
  • mangelnde Hormonproduktion der Hirnanhangdrüse ausgleichen
  • rheumatische Erkrankungen lindern
  • krankhaften Umbau von Bindegewebe lindern
  • vorübergehende akute Entzündungen an mehreren Gelenken lindern
  • chronische Entzündungen positiv beeinflussen
  • Herzkrankheiten mitbehandeln
  • Bronchial- und Lungenkrankheiten wie Asthma bronchiale lindern
  • Lungengewebserkrankungen unterschiedlicher Ursache mildern
  • Atemnotsyndromen bei Frühgeborenen vorbeugen
  • Kehlkopf- und Luftröhrenverengungen (wie Pseudo-Krupp) lindern
  • allergische und oder entzündliche Hautkrankheiten heilen
  • Heuschnupfen und allergischen Schnupfen lindern
  • Behandlung von Krebserkrankungen unterstützen
  • Blutkrankheiten verschiedener Ursache mitbehandeln
  • Symptome bösartiger Erkrankungen lindern
  • Erbrechen durch Chemotherapie vorbeugen und behandeln
  • Infektionskrankheiten lindern
  • Erkrankungen der Nerven mildern
  • Augenentzündungen bekämpfen
  • Erkrankungen des Verdauungstraktes und der Leber günstig beeinflussen
  • Krankheiten der Nieren und ableitenden Harnwege lindern
  • entzündliche Magen-Darm-Krankheiten lindern
7 Medikamente anzeigen



Apotheken-Notdienst