Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Augeninfektionen durch Bakterien

Anwendungsgebiete & Beschwerden || Quellen (Stand: 18. November 2013)

auch bezeichnet als:
Augenentzündung durch Bakterien; Augenentzündung, bakterielle; Augeninfektion, bakterielle; bakterielle Augenentzündung; bakterielle Augeninfektion; Entzündung der Augen durch Bakterien

Bakterien können in allen Abschnitten des Auges Infektionen verursachen. Je nach dem Ort der ablaufenden Entzündung zeigen sich verschiedene Symptome:
  • Ein gerötetes, geschwollenes Auge ist oft Zeichen einer Bindehautentzündung (Konjunktivitis). Typisch für diese Krankheit sind auch leichte brennende Schmerzen sowie ein Fremdkörpergefühl und ein wässriger, schleimiger oder eitriger Ausfluss. Die Bindehaut des Augenlides kann sich verändern und reiskornähnliche Lymphknötchen hervorbringen. Die Entzündung beginnt meist an einem Auge, kann sich aber innerhalb weniger Tage auch auf das andere Auge ausbreiten. Außerdem leiden die Patienten an erhöhter Lichtempfindlichkeit und übermäßigem Tränenfluss in wechselndem Ausmaß.
  • Eine Entzündung der Hornhaut (Keratitis) verursacht starke Schmerzen. Durch die Entzündung trübt sich die Hornhaut, sodass das Sehvermögen eingeschränkt ist. Es besteht ein Fremdkörpergefühl und Lichtempfindlichkeit. Selten kann sich die Hornhaut auch blasenförmig abheben. Eine Hornhautentzündung wird häufig von einer Bindehautentzündung begleitet.
  • Eine Uveitis, eine Entzündung der Aderhaut, verursacht ein rotes Auge. Es kommt zu Flüssigkeitsabsonderungen, erhöhter Lichtempfindlichkeit, verengten Pupillen und Verklebungen. Eine Entzündung im vorderen Bereich ist schmerzhaft, während bei einer Uveitis im hinteren Bereich keine Schmerzen verursacht. Dort können jedoch durch Schädigungen der Netzhaut Sehstörungen auftreten, insbesondere Gesichtsfeldausfälle.

Andere in diesem Zusammenhang relevante Anwendungsgebiete:

Wann zum Arzt?

Augeninfektionen sollten immer durch einen Spezialisten, also den Augenarzt, behandelt werden. Bei den genannten Symptomen empfiehlt sich eine rasche Vorstellung beim Arzt. Eine rechtzeitige Behandlung kann Beschwerden schnell lindern. Außerdem kommt es vor, dass eine Bindehautentzündung von einem auf das andere Auge übergreift. Das sollte man möglichst durch eine schnelle Therapie verhindern.







Anzeige