Vitakt-Hausnotrufsystem
© Vitakt

Für das gute Gefühl der Sicherheit: Alleinlebend im Alter mit dem Vitakt-Hausnotrufsystem

Schwindel, Gangunsicherheit, schlechte Augen: Mit dem Alter steigt das Sturzrisiko. Aber auch alltägliche Anforderungen, die zuvor leicht von der Hand gingen, werden nach und nach zum Hindernis. Die damit verbundenen Unsicherheiten und aufkommenden Fragen bewegen den älteren Menschen wie auch Angehörige. Die eigenen Eltern im Alter allein zu Hause zu wissen, kann schlaflose Nächte bereiten. Eine Unterbringung in einem Pflegeheim oder einer betreuten Wohnanlage ist für viele aber keine Option, da sie ihre Selbstständigkeit ungern aufgeben möchten. Zu Hause ist es schließlich doch am schönsten.

Sorglos altern mit dem Hausnotrufsystem von Vitakt

Mit dem Hausnotrufsystem von Vitakt können Senioren mit einem sicheren Gefühl in ihrer gewohnten Umgebung bleiben. So werden Selbstständigkeit und Autonomie bis ins hohe Alter unterstützt, und je nach Bedarf wird jemand benachrichtigt, der sich kümmern kann.

Wie funktioniert das Hausnotrufsystem?

  • Im Vorfeld können Kunden – etwa mithilfe von Angehörigen – eine persönliche Telefonliste bei Vitakt hinterlegen. Mögliche Kontakte sind Verwandte, aber auch Bekannte, Nachbarn oder ein örtlicher Pflegedienst.
  • Tritt ein Problem auf, kann in Sekundenschnelle eine Notrufmeldung abgesetzt werden. Das funktioniert über einen Sender, der um den Hals getragen wird. Ein akustisches Signal erklingt, die Basisstation (im Wohnraum der Kunden) baut eine Verbindung zur Vitakt-Serviceleitstelle auf.
  • In der Serviceleitstelle von Vitakt sitzen geschulte Mitarbeiter, die als Schnittstelle fungieren: Über die Freisprechfunktion der Basisstation kann der Kunde das Anliegen schildern.
  • Je nach Vorfall und vorheriger Absprache wird ein Angehöriger benachrichtigt– zunächst der Kontakt, der in der hinterlegten Liste ganz oben eingetragen ist. Bei Bedarf wird zusätzlich auch die Rettungsleitstelle informiert. So ist in jedem Fall schnell Hilfe vor Ort.

Mit dem Vitakt-Hausnotrufsystem greifen Kunden in erster Linie auf ihr bestehendes soziales Netzwerk zurück, wenn Hilfe vor Ort nötig ist. Gerade in Notsituationen kann ein vertrautes Gesicht für ein gutes Gefühl sorgen.

Ein Hilferuf muss kein medizinischer Notfall sein

Vielleicht haben Sie ein seltsames Geräusch gehört? Oder Sie trauen sich auf einmal nicht mehr zu, allein aus der Badewanne zu steigen? Womöglich haben Sie bloß vergessen, wie Sie den Fernseher ausschalten. Ganz egal, wo der Schuh drückt: Mit dem Vitakt-Hausnotrufsystem werden alle Kunden in ihren Belangen ernstgenommen. Denn Vitakt steht für Absicherung in der häuslichen Umgebung, für Rückendeckung bei alltäglichen Anforderungen und für die Gewissheit, dass immer jemand da ist – 24 Stunden am Tag.

Erfahrungsbericht: „Wir können endlich aufatmen!“

„Meine Eltern kamen stets gut zurecht. Das Haus aufgeben und in ein Pflegeheim ziehen, stand nie zur Debatte. Als mein Vater starb, war meine Mutter plötzlich auf sich gestellt. Mit der Zeit wurde sie unsicher auf den Beinen, hin und wieder war ihr schwindlig und sie stürzte. Ich hatte keine ruhige Minute mehr. Das ständige Gedankenkarussell wollte einfach nicht stillstehen…

Geht es meiner Mutter gut? Braucht sie womöglich Hilfe? Was, wenn sie hingefallen ist und nicht allein aufstehen kann?

Eine Lösung musste her und wir entschieden uns, das Vitakt-Hausnotrufsystem auszuprobieren. Nach ausführlicher Beratung per Telefon kam dann ein Mitarbeiter von Vitakt zu meiner Mutter nach Hause und installierte das Hausnotrufsystem. Wir durften es direkt testen und die anfänglichen Zweifel meiner Mutter verflogen: Das Gerät lässt sich superleicht bedienen.

Den Notrufknopf trägt meine Mutter immer: ob im Haus oder Garten, tags oder nachts. Zum Glück, denn sie hatte zwei schwere Herzinfarkte. Ich will mir gar nicht ausmalen, was ohne das Hausnotrufsystem passiert wäre. Wir waren heilfroh, dass in beiden Fällen so schnell Hilfe kam. Als meine Mutter den Notrufknopf einmal versehentlich auslöste, war das überhaupt kein Problem! Die Mitarbeiter am anderen Ende der Leitung reagieren auf jede Meldung freundlich und einfühlsam. Auch im Falle eines Notrufs bleiben die Mitarbeiter mit meiner Mutter im Kontakt, bis Hilfe eingetroffen ist.

Inzwischen nutzen wir das Hausnotrufsystem seit drei Jahren. Drei Jahre, in denen wir endlich das beruhigende Gefühl der Sicherheit haben. Die Gewissheit, dass ich im Notfall informiert werde, ist ungemein entlastend. Auf diese Weise können wir meiner Mutter den Wunsch erfüllen, länger in ihren eigenen vier Wänden zu bleiben. Dieser kleine grüne Knopf bedeutet für mich und meine Mutter Geborgenheit und Ruhe – Gefühle, die wir nicht mehr missen möchten.