Rauchen: Historisches

Veröffentlicht von: Wiebke Raue (11. Juli 2012)

Tabak wird aus den Blättern der Tabakpflanze (Nicotiana tabacum L.) hergestellt und enthält unter anderem die Substanz Nikotin. Der erste Tabak wurde im 16. Jahrhundert aus Amerika nach Europa eingeführt und zunächst in Pfeifen geraucht. Anfang des 19. Jahrhunderts kam die erste Zigarre auf den Markt und etwa 50 Jahre später die Zigarette. Seitdem nahm der Tabakkonsum bis Mitte des 20. Jahrhunderts deutlich zu.

Die gesundheitsschädigenden Wirkungen des Tabakkonsums waren schon Anfang des 20. Jahrhunderts bekannt. Doch erst 1964 deckte der sogenannte Terry-Report die gesundheitlichen Folgen des Rauchens öffentlich auf und zeigte den Zusammenhang zwischen Tabakkonsum und bestimmten Krebsarten. In der Folge kamen "leichtere" Zigaretten auf den Markt. Viele Raucher griffen auf Zigaretten mit Filter anstatt auf filterlose Zigaretten zurück und der Anteil der rauchenden Bevölkerung sank. Mittlerweile ist Tabakabhängigkeit als Krankheit unter "Psychische und Verhaltensstörungen durch Tabak" im ICD-10-Diagnoseschlüssel vermerkt.


Ich habe am folgenden Tag mit dem Rauchen aufgehört