Urinwerte: Urinteststreifen

Veröffentlicht von: Onmeda-Redaktion (20. Dezember 2013)

Einige im Urin auftretende Substanzen (Urinwerte) lassen sich mithilfe von Teststreifen ermitteln. Dazu taucht man den speziellen Urinteststreifen kurz in eine Urinprobe ein.

Je nachdem, in welcher Konzentration die jeweilige Substanz im Urin vorhanden ist, verfärbt sich der Teststreifen. Der Untersucher vergleicht diese Verfärbung dann mit einer Farbtafel, um das Ergebnis auszuwerten..

Urinteststreifen weisen im Schnellverfahren folgende Stoffe im Urin nach:

Ein weiterer Wert, den die Urinteststreifen nachweisen können, ist das Urobilinogen, das beim Abbau des roten Blutfarbstoffs entsteht. Weist der Urintest einen der genannten Stoffe nach, sind weitere Laboranalysen des Urins notwendig.