Hepatitis

Das Bild zeigt Viren.

Leberentzündung

Als Hepatitis bezeichnet man entzündliche Erkrankungen der Leber. Der Krankheitserreger wird durch Blut oder andere Körperflüssigkeiten übertragen, die in Kontakt mit Schleimhäuten oder kleinen Verletzungen der Haut kommen.

Schematische Darstellung der Leber.

Fettleber

Wenn mehr Fette produziert oder dem Körper zugeführt als abgebaut werden, kann es zu einer Verfettung der Leber kommen.

Man sieht mehrere bunte Kondome.

Kondome

Kondome können vor Hepatitis B schützen.

Illustration: Jemand hält eine Spritze in der Hand.

Hepatitis-B-Impfung

Vor allem Babys sollten geimpft werden.

Das Bild zeigt einen Patienten, der eine Spritze bekommt.

Hepatitis-A-Impfung

Bestimmte Personengruppen sollten sich besonders vor Hepatitis A schützen.

Das Bild zeigt eine Ärztin mit einem Patienten.

Leberzirrhose

Im ungünstigen Fall kann eine Hepatitis die Leberzellen schädigen und dazu führen, dass das Gewebe schrumpft und die Leberläppchen nicht mehr richtig funktionieren.

Ein Arzt im Gespräch mit einem älteren Mann.

Leberkrebs

Wenn sich in der Leber "bösartiges" Gewebe bildet, spricht man von Leberkrebs. Oft führt Leberkrebs erst nach längerer Zeit zu Beschwerden.

Videos zu Hepatitis

Hepatitis Video
Video:

Hepatitis

Wenn Viren die Leber schädigen.

Lebertransplantation Video
Video:

Lebertrans­plantation

Neue Hoffnung

Leberzirrhose Video
Video:

Leberzirrhose

Häufigste Ursache ist eine chronische Leberentzündung durch Viren oder Alkohol.

Typische Symptome

Bei einer Hepatitis kommt es erst im weiteren Verlauf zu typischen Symptomen wie der Gelbsucht, Juckreiz und Bauchschmerzen.