FSME & Borreliose

Das Bild zeigt eine Zecke.

Frühsommer-Meningoenzephalitis

Mit den ersten warmen Wochen fängt auch die Zeckenzeit wieder an. Insbesondere in Risikogebieten können Zecken FSME übertragen!

Das Bild zeigt eine Landkarte.

FSME-Risikogebiete

Nur ein Teil der Zecken verbreitet das FSME-Virus. Wir verraten Ihnen, in welchen Gebieten die FSME-Gefahr am größten ist!

Eine Frau erhält eine Impfung.

FSME-Impfung

Der beste Schutz vor FSME? Eine Impfung! Lesen Sie, für wen die FSME-Impfung infrage kommt und wann sie sinnvoll ist.

Eine Zecke sitzt auf einem Grashalm.

Zeckenbiss: Was tun?

Wenn Sie einen Zeckenbiss bei sich bemerken, sollten Sie die Zecke so rasch wie möglich aus der Haut herausziehen.

Jemand hält einen Grashalm zwischen den Fingern und eine Zecke versucht zu den Fingern zu gelangen.

Borreliose

Borreliose kann durch Zecken übertragen werden. Wie man die Erkrankung erkennt und warum man sie nicht auf die leichte Schulter nehmen sollte.

Das Bild zeigt eine Zecke, die von einer Zange gehalten wird.

Medikamente bei einem Zeckenbiss

Bei Hautveränderungen an der Stichstelle sowie Beschwerden nach einem Zeckenbiss sollten Sie zum Arzt gehen.

Borreliose Video
Video:

Borreliose

Wenn Zecken krank machen: Unser Video zeigt, was bei einer Borreliose-Infektion passiert.

Zeckenbiss
Galerie:

Zeckenbiss und Wanderröte

Worauf sollte man bei einem Zeckenbiss achten? Unsere Bildergalerie verrät es Ihnen.

Man sieht eine für Borreliose typische Wanderröte.

Wanderröte nach Zeckenbiss

Die sogenannte Wanderröte kann sich nach einem Zeckenbiss zeigen. Was Sie über das Symptom wissen sollten und wann ein Arztbesuch ratsam ist.

Das Bild zeigt eine Zecke.

Zecken

Ein Zeckenstich oder Zeckenbiss ist in der Regel nicht zu spüren. Doch wie gefährlich sind Zecken wirklich?

Eltern und zwei Jungen gehen im Wald spazieren.

Tipps zum richtigen Zeckenschutz

Wer gerne und viel draußen unterwegs ist, sollte sich, seine Kinder sowie die Haustiere vor Zecken schützen.

afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2020/02: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Gesundheitsportal Onmeda gofeminin.de GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: www.onmeda.de

Wir erfüllen die afgis-Transparenzkriterien. Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen.

Diese Webseite ist von der Health On the Net Stiftung akkreditiert: Klicken Sie, um dies zu überprüfen

Wir befolgen den HONcode-Standard für vertrauensvolle Gesundheits­informationen. Kontrollieren Sie dies hier.

Onmeda.de steht für hochwertige, unabhängige Inhalte und Hilfestellungen rund um das Thema Gesundheit und Krankheit. Bei uns finden Sie Antworten auf Fragen zu allen wichtigen Krankheitsbildern, Symptomen, Medikamenten und Wirkstoffen. Außerdem bieten wir hilfreiche Informationen zu Ihrem Arztbesuch, indem wir über Behandlungen und Untersuchungen aufklären. Unsere Inhalte sind genau recherchiert, auf dem aktuellen Stand von Wissenschaft und Forschung und verständlich erklärt. Dafür sorgt unser Team aus Medizinredakteuren und Fachärzten. Natürlich finden Sie bei uns auch alles Wissenswerte zu Schwangerschaft, Familie, Sport und Ernährung sowie News zu aktuellen Gesundheitsthemen und eine Vielzahl an Selbsttests. Unsere Experten-Foren geben Ihnen zusätzlich die Möglichkeit, Ihre Gesundheitsfragen zu diskutieren.

Das Angebot auf Onmeda.de dient ausschließlich Ihrer Information und ersetzt in keinem Fall eine persönliche Beratung oder Behandlung durch einen approbierten Arzt. Der Inhalt auf Onmeda.de kann und darf nicht zur Erstellung eigenständiger Diagnosen oder Eigenmedikation verwendet werden.