• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Wuzelbehandlung sehr teuer !!

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Wuzelbehandlung sehr teuer !!

    Schönen Guten Abend !!

    Ich habe eine Frage an alle die sich ein wenig mit diesam thema auskennen...

    Also :

    Ich bin seit 2 Jahren Harz4 Empfänger da ich durch einen schweren Verkehrsunfall meine Lehre Abbrechen musste !!

    Ich war heute bei einem Zahnarzt da ich an meinem vorletzten und letzten Backenzahn schmerzen hatte.
    Dieser sagte mir das ich eine Wurzelbehandlung brauche da die Zähne kaputt sind und er diesen so wieder retten will.

    Da ich mich wirklich nicht mit Zahnsachen auskenne und mir gedacht habe jaja mach einfach nur das die schmerzen weg sind , habe ich sodann Irgendeinen wisch Unterschrieben und der Zahnarzt hat angefangen die Zähne zu bearbeiten.

    Gemacht wurde bis jetzt laut Rechnung :

    Bes. Massnahmen b. Präparieren oder Füllen von Kavitäten 1x 7,23euro
    Trepanation eines Zahnes 1x 7,23euro
    Exstirpation d.vitalen Pulpa einsch. Exkavieren und temp. verschl 3x 37,14euro
    Elektrometische Längenbestimmung eines Wurzelkanals 3 x 23,46euro
    Aufbereitung eines Wurzelkanalls 3x 94,50euro
    Med. Einlage in Verbindung mit Massnahmen n.d Nr: 236-238 u241 1x 14,62euro
    Med. Einlage in Verbindung mit Massnahmen n.d Nr: 236-238 u241 1x 14,62euro

    Macht Summa Sumarum 199,16 !! So nun ist die Ganze Behandlung ja noch nicht fertig weil ich ja erst eine Einlage in den Zähnen habe und in 2 Wochen wieder hin muss. Als ich von dem Stuhl Aufgestanden bin hiess es ich müsse alles selber tragen da das Amt dies nicht Zahlt Geschockt !!! Ich habe sodann die 199,16 gezahlt zu denen aber nun noch bis zur volligen fertigstellens 152euro dazu kommen die ich auch selber zahlen soll !! Das macht 351,16 für zwei zähne ????

    Meine Frage : Muss ich als Harz 4 Empfänger wirklich alles selber zahlen ?? Oder wie Funktioniert es ??


    Ich danke im vorraus allen die sich die mühe machen mir vielleicht einen kleinen einblich zu verschaffen bzw mir Antworten zu geben....

    Mfg

  • RE: Wuzelbehandlung sehr teuer !!


    Hallo, ich bekomme auch Arbeitslosengeld.
    Früher hatte die AOK ja die ganzen kosten übernommen.
    Wenn dann doch noch was zu bezahlen war hatte das Sozi die restlichen kosten übernommen.
    Seit der neuen Gesundheitsreform muss du alles selber bezahlen.
    Ich musste mir bereits drei Zähne ziehen lassen und bald ist der vierte dran.
    Wurzelbehandlung sind sehr teuer. Es ist traurig das sich nur läute mir Geld noch eine Zahnbehandlung leisten können.

    Cu Sventke

    Kommentar


    • RE: Wuzelbehandlung sehr teuer !!


      Hallo,

      manche Behandlungen, obwohl medizinisch sinnvoll und notwendig, werden nicht von der Krankenkasse übernommen. Wenn Sie, wie in Ihrem Fall, mit dem Zahnarzt eine Privatvereinbarung treffen, müssen Sie die aus eigener Tasche zahlen.

      Gruß Peter Schmitz-Hüser

      Kommentar


      • RE: Wuzelbehandlung sehr teuer !!


        >Du hast Recht; eine sogenannte Revision wird von den gesetzl. Krankenk.
        >nicht übernommen.
        >Da sie aufwändig und kniffelig ist entstehen hierdurch private Kosten.
        >Vielleicht könntest Du eine private Zusatzversicherung abschließen...?

        Hallo, leider habe ich für Versicherungen kein Geld. Ich bin froh wenn ich mit dem bisschen Geld den Monat überstehe. Ich sehe schon es können sich nur Leute mit Geld eine Zahnbehandlung leisten.
        Dann kommt wohl nur in Frage den Zahn ziehen zu lassen oder habe ich noch andere Möglichkeiten. ? Wie sieht es mit der Reinigung der Krone aus übernimmt das die AOK oder auch nicht. ?

        Wie lange kann ich den Zahn drin lassen. Wie gesagt ich habe keine Beschwerden.

        Cu Sventke

        Kommentar



        • RE: Wuzelbehandlung sehr teuer !!


          hi,

          wer hat dir denn gesagt, dass wurzelbehandlungen keine kassenleistung sind?

          wurzelbehandlungen sind kassenleistung nach den BEMA/richtlinien --> kassenzahnärztliche Bundesvereinigung:

          http://www.kzbv.de/service/Richtlinien_060618.pdf

          dort schauen unter:

          B --> III (Konservative Behandlung) --> Punkt 9 ff (das ist Seite 8/9)

          suche dir bitte einen zahnarzt, der die richtlinien nicht generell zu deinem nachteil auslegt!

          private zusatzleistungen wie andere feilen, elektonische längenbestimmung, einsatz eines mikroskops können zu zusatzkosten führen - und werden mit einer schriftlich fixierten mehrkostenvereinbarung vor der behandlung mit dem patienten besprochen (informationspflicht des zahnarztes).

          gruß, chris.

          Kommentar