• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

ungeklärter Zahnschmerz

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • ungeklärter Zahnschmerz

    Hallo zusammen,

    ich habe seit ungefähr einem Jahr ungeklärte Zahnschmerzen im oberen linken Backenzahbereich. Ich selber kann nicht ausmachen um welchen Zahn es sich handelt. Im Folgenden beschreibe ich mal kurz den Schmerz:
    -Dauerschmerz, Tag und Nacht seit einem jahr
    -sehr starker ziehender Schmerz, welcher durch Kälte, Zähneputzen, auf der Seite liegen, viel essen&sprechen schlimmer wird

    Folgende Untersuchungen wurden durchgeführt:
    - RÖ-Bilder, ohne Befund ausser tiefe Füllugen
    -Vitalitätstest, bei allen ok, habe nur bei dem dritten Zahn von hinten stärker die Kälte gespürt und als Schmerz wahrgenommen
    -klopftest, war auch bei allen ok, habe ihn bei dem vierten von Hinten verstärkt gespürt und als Schmerz wahrgenommen
    -HNO Untersuchung alles ok

    Daraus schloss man nun, dass es sich um eine Trigeminusneuralgie handelt (laut Neurologem) , daraufhin Einnahme von Gabapentin, brachte nichts

    Der nächste Neurologe sagte, da es sich um einen Dauerschmerz handelt sei es ein atypischer Gesichtsschmerz. Mein ZA sagte jedoch aufgrund der Reizfaktoren würde es sich um irgendeinen Zahn handeln, und ich solle mal alle nacheinander aufbohren lassen um zu schauen was so unter den Füllungen sei.

    Nun stellen sich mit folgende Fragen:
    1) Kann man eine Zahnnervreizung seit einem Jahr haben ? Hätte das nicht schon in einer dicken Backe enden müssen?
    2) Wofür all die Röntgenbilder, wenn ich sie alle aufbohren lassen soll?
    3) Da meine Füllungen sehr groß sind, kann man die Zähne nicht ohne Wurzelkanalbehandlung aufbohren. Ich habe schon oben rechts einen Backenzahn aufgrund einer Wurzelbehandlung verloren und habe sehr große Angst davor. Sehen Sie eine andere Möglichkeit?
    Kann es sich tatsächlich um einen atypischen Gesichtschmerz handeln, der sich in dieser Form äußert?

    Über eine Antwort würde ich sehr freuen da die Schmerzen anfangen meinen Alltag doch sehr stark zu beeinflussen.

    LG
    D
    Steffie

  • RE: ungeklärter Zahnschmerz


    Hallo,

    1) Kann man eine Zahnnervreizung seit einem Jahr haben ?
    - durchaus, chronischer Verlauf einer Nervenentzündung

    Hätte das nicht schon in einer dicken Backe enden müssen?
    - nicht zwangsläufig

    2) Wofür all die Röntgenbilder, wenn ich sie alle aufbohren lassen soll?
    - das Röntgenbild ist nur eines von vielen diagnostischen Mitteln. Damit wird abgeklärt, ob es Karies, Prozesse im Knochen etc gibt, die die Schmerzen offensichtlich erklären.

    3) Da meine Füllungen sehr groß sind, kann man die Zähne nicht ohne Wurzelkanalbehandlung aufbohren.
    - wer sagt das denn? NAch allem, was Sie geschildert haben, ist das Quatsch. Die Zahnnerven reagieren vital und Karies scheint nicht entdeckt worden zu sein.

    Ich habe schon oben rechts einen Backenzahn aufgrund einer Wurzelbehandlung verloren und habe sehr große Angst davor. Sehen Sie eine andere Möglichkeit?
    - Eine sorgfältig durchgeführte Wurzelbehandlung hat eine Erfolgsaussicht von nahezu 100%

    Kann es sich tatsächlich um einen atypischen Gesichtschmerz handeln, der sich in dieser Form äußert?
    - kann durchaus sein.

    Nach allem was Sie schreiben, ist eine zahnmedizinische Ursache noch nicht ausgeschlossen worden, stattdessen aber schon zweimal neurologisch geschaut und behandelt worden - ohne Erfolg. Pressen/ Knirschnen Sie mit den Zähnen?

    Gruß Peter Schmitz-Hüser

    Kommentar


    • RE: ungeklärter Zahnschmerz


      Sehr geehrte Herr P.Schmitz-Hüser,

      müsste man eine chronische Nerventzündung nicht auf einem der zahlreichen RÖ-Bilder sehen und wodurch entsteht eine solche chronische Entzündung?

      Meine Zahnärzte sagten, dass sie die Füllungen nicht mehr herausbekommen ohne den Zahnnerv zu verletzen, da sie so tief sind.

      Ja, ich presse mit den Zähnen und habe auch eine Schiene erhalten. Leider hat diese hinsichtlich meiner Zahnschmerzen keinen Erfolg gebracht.

      Was könnte ich denn Ihrer Meinung nach noch machen lassen um die Zähne auszuschließen?
      Bleibt da dann nur die Möglichleit alle nacheinander aufzubohren?

      Vielen Dank im Voraus für Ihre Antwort.

      LG
      Steffie

      Kommentar


      • RE: ungeklärter Zahnschmerz


        müsste man eine chronische Nerventzündung nicht auf einem der zahlreichen RÖ-Bilder sehen
        - - nicht zwangsläufig.

        und wodurch entsteht eine solche chronische Entzündung?
        - z. B. durch tiefe Karies oder Füllungen

        Meine Zahnärzte sagten, dass sie die Füllungen nicht mehr herausbekommen ohne den Zahnnerv zu verletzen, da sie so tief sind.
        - Daß das eine Gefahr ist, ok, daß das zwangsläufig so ist, bestreite ich.

        Ja, ich presse mit den Zähnen und habe auch eine Schiene erhalten. Leider hat diese hinsichtlich meiner Zahnschmerzen keinen Erfolg gebracht.

        Was könnte ich denn Ihrer Meinung nach noch machen lassen um die Zähne auszuschließen?
        Bleibt da dann nur die Möglichleit alle nacheinander aufzubohren?
        - Das geht jetzt leider in den Bereich, der nicht pauschal zu beantworten ist, den ich aber von hier auch nicht einschätzen kann. Sagen wir so - ja, je nach Befund kann das eine berechtigter Versuch sein.

        Gruß Peter Schmitz-Hüser

        Kommentar



        • RE: ungeklärter Zahnschmerz


          Servus Steffi, geh zum Kieferorthopäden und laß dir einen AQUALIZER einsetzen, Schmerzen liegen an einem Frühkontakt der Zähne und/oder falschen Biß der die Zahnwurzeln irritiert, hast du zudem noch Nackenschmerzen, Schluckstörungen und Doppelbilder oder sonstiges Augenflimmern ist ne Bisskorrektur notwendig. Alles Gute, Annette

          Kommentar