• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Kann eine Zahnlücke schmerzen???

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Kann eine Zahnlücke schmerzen???

    Hallo,
    ich hatte vor ca. 2 Wochen ohne jeden Zusammenhang einschießende Schmerzen (ist aber mehr so ein dumpfes Ziehen) etwa an der Stelle des 6er Backenzahnes oben. Dieser Zahn hat eine etwa 4 Monate alte Zementfüllung, welche aber i.O. sein dürfte. Der Schmerz läßt sich auch nicht durch irgendwelche Manipulationen auslösen! 7 fehlt seit ca. 6 Monaten. Ich kann auch nicht unterscheiden, ob es jetzt mehr vom Zahn kommt oder eher von weiter hinten! Dieses Einschießen kommt in Abständen von etwa 5-15 Min., erreicht seinen Höhepunkt innerhalb ein paar Sek. und verschwindet dann wieder, um nach ungef. 5-15 Min. wieder zu kommen!
    Jetzt war ziemlich zwei Wochen lang alles ziemlich ruhig um gestern abend um so schlimmer wieder zu kommen. Die ziehenden Schmerzen waren zwar nicht mehr so dumpf, eher etwas "schärfer oder heller" (weiß nicht, wie ich das beschreiben soll), aber irgendwie auch unangenehmer. Nach 2 Stunden war ca. alles bis auf ein bißchen Ziepen vorbei. Jetzt sind die Zähne von 3-6 oben aber immer noch sehr empfindlich und ich war heute beim ZA.
    Er meint nach div. Tests (Kältetest, Abklopfen), daß die ganze Zahnreihe o.k. ist und geht davon aus, daß dies noch von der 7er-Wunde kommt!!!
    Ist soetwas wirklich möglich??? Und wenn ja, was könnte man denn noch dagegen unternehmen?
    Röntgen ist z.Zt. übrigens nicht möglich wg. SS!

    MfG
    Moni

  • RE: Kann eine Zahnlücke schmerzen???


    Hallo,
    eine Bekannte von mir hatte während ihrer Hochschwangerschaft tierische Rückenschmerzen, es war nicht mehr auszuhalten. Da man sich der Ursache nicht mal sicher war, musste sie trotz Schwangerschaft ins Kernspinntomogramm (MRT) und dort erst stellte man fest, das daß Baby bereits sehr auf die Rückennerven drückte. Anschließend war Kaiserschnitt angesagt, Notfallmäßig. Wieso kannst Du während der Schwangerschaft nicht geröngt werden ??? Was willst Du denn machen, wenn Du Dir das Bein brichst eine komplizierte Schulterfraktur.? Sollen die Ärzte dann sagen, röntgen tun wir ihren Bruch erst nach der Schwangerschaft. ? Ich denke das eine kleine Röntgenaufnahme der Zähne wohl möglich sein müsste. Frag doch mal die Radiologin hier im Forum oder die Frauenärzte dort.

    Kommentar


    • RE: Kann eine Zahnlücke schmerzen???


      P. S.: Das Kind ist , trotz Kernspinnaufnahme, gesund geboren.

      Kommentar


      • RE: Kann eine Zahnlücke schmerzen???


        Hi,
        besonders im 1. Trimester einer SS sollte nicht geröntgt werden, da da die ganzen Organe usw. angelegt werden! Aber es wird während der ganzen SS nur sehr ungern gemacht - nur mal so zur Info! Soweit ich weiß, ist aber ein MRT problemlos möglich, ist ja ohne Röntgenstrahlen!
        Viele Grüße
        Moni

        Kommentar



        • RE: Kann eine Zahnlücke schmerzen???


          Hallo Moni K.! Frage: welcher 6er? 1/6 oben rechts od. 2/6 oben links. Die 1 steht für d. rechten Oberkiefer, die 2 für den linken Oberkiefer. Warum wurde eine Zementfüllung am 6er angelegt? Zementfüllungen sind nicht sehr lange haltbar u. dienen eigentlich als Übergangslösung. Warum wurde dein 7er entfernt? Kannst du dein Schmerzempfinden während der Kälte- bzw. Klopftest´s beschreiben? Normale Reaktion eines gesunden Zahnnerv´s sind im Kältetest ein heller durchschießender kurzer Schmerz, der anschließend nur wenig verzögert wie zuvor beschrieben, nachlassen sollte (lebhaft reagierender Zahnnerv). Andere Reaktionen bedeuten jedoch nichtunbedingt, das der betroffene Zahn erkrankt ist, es könnte sich hierbei um eine Schmerzweiterleitung handeln.

          Kommentar


          • RE: Kann eine Zahnlücke schmerzen???


            Hallo Moni K.! 2.Antwort: Betreff Röntgen. Alternativen z. normalen Panorama des gesammten Kiefers bilden die Zahnfilme, welche sich nur auf die betroffenen Regionen beziehen ( z.B. dein 6er u. 7er), sie ermöglichen eine wesentlich deutlichere Bildgebung der bezeichneten Region u. sind zudem schonender. Zum andereren gibt es die Möglichkeit des Digitalen Röntgen, mit deren Qualität kein anderes RÖ beim Za vergleichbar ist. Die Methode soll wesentlich schonender sein, Probleme in der Qualität könnte der Ausdruck bringen (auf keinen Fall knicken). Soweit ich deinem Bericht entnehme, sind die Schmerzprobleme erst einige Zeit später aufgetreten, oder gab es latente Hinweise?. Ansonsten möchte ich Dichm zu deiner SS. beglückwünschen u. verbleibe auf weiteres Minou

            Kommentar


            • RE: Kann eine Zahnlücke schmerzen???


              Hallo Moni! Ein MRT bezieht sich mehr od. weniger auf die Darstellung v. Schleimhauten u. Muskulatur etc. Es ist nicht, wie ein Ct, in der Lage veränderte Knochenstrukturen darzustellen. In deinem Falle wäre das aber eventuell notwendig um weitere Entzündungsprozesse auszuschließen. Anbei gibt es auch die Mäglichkeit eines reinen "Kiefer-CT´s". Dazu kann ich jedoch überhaupt nicht´s weiter sagen. Wird nicht überall gemacht. Gruß Minou.

              Kommentar



              • RE: Kann eine Zahnlücke schmerzen???


                Hallo,
                Danke für die Antwort!
                Also es handelt sich um den 6er-Zahn links oben! Die Zementfüllung wurde gelegt, nachdem eine ziemlich alte Amalgam-Füllung entfernt wurde und dient als Übergangslösung, bis ich ein In- oder Onlay bekomme!
                Der 7er-Zahn hatte zuvor auch eine recht alte und große Amalgam-Füllung und ist mir längs durchgebrochen! Ich war noch mit dem Riß, den man mit dem Fingernagel spüren konnte bei meinem ZA, er meinte aber, da sei nix und später ist der Zahn dann ganz zerbrochen. Na ja, jetzt habe ich erst mal einen neuen ZA!
                Jedenfalls war das was von Zahn übrig war wohl nicht mehr erhaltungswürdig, es wurde zwar noch eine WB probiert, allerdings hat sich dann auch noch eine Entzündung + Zyste in der Kiefernhöhle gebildet und ich hatte immer mehr Probleme damit statt weniger! Nach 9 Wochen Leidenszeit habe ich den Zahn dann ziehen lassen!
                Die Schmerzen habe ich ja bereits beschrieben, mehr fällt mir dazu auch heute nicht ein! Schmerzen bei den Klopftests habe ich nicht und beim Kältetest ist der "Schmerz" so, wie Du (Sie) ihn oben beschreibst!
                Falls noch eine zündende Idee vorhanden ist, bitte nochmal bei mir melden und übrigens vielen Dank für die Glückwünsche zur SS!
                Moni

                Kommentar


                • RE: Kann eine Zahnlücke schmerzen???


                  Hallo,

                  kenne ich. Wurde mir in der Uniklinik Frankfurt so oder so ähnlich erklärt: Bei der Neu-Ausbildung des Knochens - in dem Loch wo der 7-er war - kommt es zu "Spannungen" im Kiefer, die etwas und immer wieder mal weh tun. Gibt sich, wenn der Prozess des Knochenaufbaus abgeshlossen ist. Dauert umso Länger, je älter man ist. Genauer weiss ich es aber auch nicht.

                  Wenn der Zahnarzt recht hat, dass sonst alles i.O. ist ... Würde ich aber nochmal an anderer Stelle überprüfen lassen wenn die Schmerzen schlimmer werden. Vier Augen sehen mehr als zwei.
                  Gruss
                  Vice

                  Kommentar


                  • RE: Kann eine Zahnlücke schmerzen???


                    Hallo MoniK.! Alles nicht so einfach, irgendwie sind wir dem Problem einen kleinen Schritt näher gekommen. Zum einen Frage ich mich so od. so, wie ein Zahnarzt dazu kommt einen gespaltenen Zahn, dessen Riss-Tiefe wohl kaum ermittelt werden kann, mit Gewalt diesen Zahn erhalten wollte. Das mit der WB war meines Erachtens vollkommen Überflüssig. Wenn ich deine Antwort richtig interpretiere, hast sich in diesem Zusammenhang zusätzlich eine Zyste gebildet. Das muß allerdings nicht heißen, daß die Faktoren dafür nicht schon vorher bestanden haben. Dein Problem liegt in jedem Fall in dieser Entzündug u. der Zyste, welche ursprünglich v. 2/7 unterhalten wurde. Die Schmerzen können durchaus auf benachbarte Reg. übergreifen. Hast Du jemals in Erwägung gezogen, einen Kieferchirurgen um Rat zu fragen? ..... Bestehen neben deinen, im ersten Bericht genannten auch noch andere, z. T. diffuse Beschwerden? Z.B. im Bereich vor den Ohren (Druckempfinden o.anderes). ...... Welche Untersuchungen wurden überhaupt im Rahmen deiner WB gemacht (z.B. Rö)? Wie wurde überhaupt die Zyste in der Kieferhöhle erkannt? Alles nicht ganz unwichtige Fragen.......Andererseits besteht auch die Möglichkeit, daß es sich bei deinen Beschwerden um einen Ausheilungsprozeß handelt, was allerdings zuvor anderweitig geklärt werden muß. Verbleibe vorerst mit herzlichen Grüßen u. gebe Dir folgenden Rat: betrachte Das alles völlig nüchtern u. mach dich auf keinen Fall verrückt, du hast alles bis hierhin geschafft u. wirst alles weitere auch schaffen. Herzliche Grüße Minou.

                    Kommentar