• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

lockere Zähne-(Magersucht/Bulimie)

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • lockere Zähne-(Magersucht/Bulimie)

    Hallo,

    HAbe ein "kleines" Problemchen. Dazu aber erst die Vorgeschichte:
    ich habe seit etwa 10 JAhren unterschiedlich stark und lang Magersucht- und Bulimiezeiten hinter mir. Momentan bin ich Bulimiefrei aber esse immer noch sehr wenig. Nur absolut einseitig, ca 3-4 Kilo Salat, Gurken, Spargel, Pilze , Sauerkraut, Grünkohl, ab und an mal Weintrauben- am Tag! Und eine Unmengen an Kaugummis. Meine Zähne habe ich mir nicht nur durch meine Bulimie versaut und durch die Unterernärhung sondern auch durch die Kaugummis. Einmal die Karies und dann die ständige Kauerei. Es vergeht ja kaum mal eine Minute in der ich nichts im Mund habe, auf dem ich herumkauen kann.
    Meine Zähne sind , denke ich nicht nur durch die Säure des Erbrechens angegriffen, sondern besonders durch die Kaugummis. Die Bulimie hatte ich schon fast 10 JAhre, mit den Zähnen das ist aber erst seit ca 2,5 Jahren so extrem gewroden. Ungefähr seit der Zeit fing das auch mit den Kaugummis an. Daher denke ich, dass das Erbrechen nicht allein daran schuld ist. Die Zähne sind auf der Oberfläche /sprich den Kauflächen extrem abgewätzt. So wie bei einer alten Frau, bei der sich die Zähne im Lauf der Zeit abgearbeitet haben. Auch kleine Einkerbungen sind drin, wo ich zu Anfangs erst dachte, dass dies Karies sei. Meine Zahnärztin mich aber darauf aufmerksam machte, dass sich die Zähne an diesen Stellen regelrecht abwetzen und es einfach mal keine Karies ist., Heute war ich wieder beim Zahnarzt. Meine Beschwerden waren, die extrem hohe Empfindlichkeit meines Zahnfleisches. Es brennt sehr schnell und ist leicht zu verletzen. (Besonders stark wenn ich Tomaten , Harzer Käse, oder festere Sachen esse). Hinzukommt, dass sich ständig Essen zwischen die Zähne setzt, welches ich mit normaler Zahnseide auch nur sehr schwer herausbekomme. Diese Probleme hatte ich sonst NIE!!!! Daber waren die Lücken zwischen den Zähnen aber auch nicht größer geworden. Den Grund dafür konnte mir aber heute meine Zahnärztin zeigen. Meine Zähne wackeln stark. Sie zeigte mir, dass sie extrem locker waren, und sie sie sehr einfach hin und her bewegen konnte. Dadurch kommt auch immer sehr leicht das Essen zwischen die Zähne. Dieser Schluß ist logisch.

    Nun zu meiner Frage.
    Woran kann das liegen, dass die Zähne so stark wackeln? Droht, dass mir nun reihenweise die Zähne ausfallen werden. Hängt das mit den extremen einseitigem Essen, dem wenigen (fast Null-Eiweis-Konsum) Eiweiss zusammen? Baut sich der Kieferknochen dadurch vielleicht ab, der die Zähne fest hält? Oder kann dass eine andere Ursache haben? UNd wenn doch, ist es dann, wenn man wieder "normal" ißt reversibel, oder bleibt das so????? UNd das Zahnfleisch? Kann dass mit ständigen Belastung durch ununterbrochener mechanischen BEanspruchung durch die Kaugummis kommen?

    DAnke vielmals für Antwort und damit um Hilfe, Gruß

  • RE: lockere Zähne-(Magersucht/Bulimie)


    Hallo,

    hat Ihre Zahnärztin Ihnen nichts erklärt, warum Ihre Zähne so wackeln könnten?

    Also ich habe gerade eine offene Kürettage (Paradontitis-Behandlung) hinter mir. Meine Symptome sind nicht annähernd vergleichbar mit der von Ihnen geschilderten Schwere, aber ganz leicht wackelten auch bei mir wenige Zähne. Solange sich das Wackeln im Rahmen hält, können sich lose Zähne nach einer ordentlichen Paradontitis-Behandlung wieder festigen - aber das kann nur ein guter Arzt mit viel Erfahrung in Paradontologie diagnostizieren.

    Ich hoffe, dass Sie bald Antwort von Herrn Dr. Osswald bekommen, aber ich würde an Ihrer Stelle Ihre Zahnärztin bitten, eine Panorama-Röntgenaufnahme zu machen, und nach Kieferknochenrückgang / Paradontitis untersuchen lassen.

    Alles Gute
    Geli

    Kommentar


    • RE: lockere Zähne-(Magersucht/Bulimie)


      Hallo pilzig...

      Also ich denke, dass sich Ihr Konchen wegen der mangelden Ernährung und des Nährstoffmangels stark zurückzieht bzw abbaut.
      Über eine weitere und erfolgreiche Behandlung müssen sie mit ihrem Zahnarzt reden und auch ihr Problem mit der Ernährung sprechen.

      Liebe Grüße

      Kommentar


      • RE: lockere Zähne-(Magersucht/Bulimie)



        ...und zu den kaugummis:

        es gibt ja zuckerfreie zahnpflegkaummis (wrigley's) in verschiedenen geschmacksrichtungen an jeder supermarktkasse und tankstelle usw. zu kaufen. viel teurer als andere kaugummis finde ich sie auch nicht - die zähne sind es allemal wert.
        sie enthalten den zuckeraustauschstoff xylit, der die zähne nicht wie normaler zucker angreift sondern die mundflora sogar positiv beeinflusst.

        und ansonsten schließe ich mit littlehexe18 an - bei der ernährung kann kaum ein mensch seinen körper erhalten - es finden abbauprozesse statt.

        grüße von mana

        Kommentar



        • RE: lockere Zähne-(Magersucht/Bulimie)


          Ob sich der Knochen zurück gebildet hat, kann nur eine Röntgenaufnahme zeigen, ob eine Parodontitis vorliegt zeigt die Klinik (Taschen, Blutung, Eiter, etc.). WAs mal ganz sicher ist, ist, dass Sie Ihre Zähne durch die agressive Kauerei, bei der sich sogar die Zähne abnutzen, massiv zu überlasten scheinen. Das zusammen mit einer Entzündung ist sozusagen der Supergau für den Zahnhalteapparat.

          Und dann ist da noch die Frage, was Sie im Schlaf mit Ihren Zähnen machen, wenn Sie z.B. "Ihre Probleme durchkauen", wie der Volksmund sagt.

          Eine Knirscherschiene wäre da sicher nicht verkehrt.

          Herzliche Grüße und alles Gute

          Osswald
          www.tarzahn.de

          Kommentar