• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Zahnimplantate

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Zahnimplantate

    Meine Frage:

    Inzwischen sind bei mir 3 Immunerkrankungen diagnostiziert worden:
    1.: Autoimmune Hepatitis - in Remission, ED: 1970, behandelt ca. 5 Jahre mit Immunsuppressiva und Cortison
    2.: Sicca-Syndrom - seit ca. 10 Jahren
    3.: Lichen ruber erosivos und planus (histolog. gesichert - Mundschleimhaut Nov. 03

    Bisher habe ich im Internet verfolgt, daß Lebererkrankungen, etc. eine absolute Kontraindikation für Implantate darstellen. Bei mir besteht eine extreme Mundtrockenheit, der Speichelfluß kann nur noch durch das Lutschen von Bonbons resp. Kaugummi hergestellt werden. Jetzt sollen im Unterkiefer 6 Implantate und ein Implantat im Oberkiefer (Sinuslift) gesetzt werden. Wie ist Ihre Meinung hierzu?

  • RE: Zahnimplantate


    Cortison gilt als Prognose verschlechternd, Frau Puch. Dass Lebererkrankungen eine absolute Kontraindikation sein sollten, stimmt in meinen Augen auf keinen Fall. Die Literatur gibt zu Ihrer Problematik wenig bzw. gar nichts her, viel zu wenig Erfahrung und viel zu geringe Fallzahlen.

    Ich würde in Ihrem Falle in einem ersten Schritt lediglich 1 oder maximal 2 Implantate setzen, und einfach schauen, wie es läuft, nach dem Motto:

    "Let's see, what nature does!"

    Eine Verschlechterung Ihrer Situation kann durch diesen Versuch ja nicht eintreten.

    Herzliche Grüße und viel Erfolg

    Osswald

    Kommentar