• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

nur noch eine kurze frage wg. wkb

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • nur noch eine kurze frage wg. wkb

    hallo!

    noch eine kurze frage ;-)

    bei mir sind ja 26 plus 27 verblockt überkront worden. ich habe insgesamt anhaltende druckschmerzen in dem gesamten bereich wie wenn irgendwas gewaltsam stark verzogen wird oder die "statik" irgendwie nicht stimmt (obwohl 27 nicht mehr vital ist und mit stiftaufbau, allerdings wurde auch noch nie kontrolliert, ob viell. der stift einfach nur nicht richtig passt ....) - nun meldet sich auch noch ein nerv von 26 mit ziehenden schmerzen ... gar nicht schön ;-(

    gibt es möglichkeiten, den nerv wieder zu beruhigen? (auch mögliche privatleistungen ...)

    da die krone erst seit september 03 besteht und ohnehin in dem bereich ja schon ziemlich starke schmerzen bestehen, bin ich eigentlich nicht gewillt, die krone für eine wkb aufbohren zu lassen und dann irgendwie wieder flicken zu lassen.

    bin ich verpflichtet nach gkv-maßstäben, eine wkb durch die krone durchführen zu lassen? gibt es medizinische gründe, die ein aufbohren der krone als nicht sinnvoll erscheinen lassen?

    besteht überhaupt die möglichkeit, die verblockung zu lösen (ist ohnehin mehr als unangenehm und total schwer zu reinigen ...)?

    und ist eine verblockung im molarenbereich überhaupt sinnvoll? im nachhinein denke ich, dass der 7er doch durch den stiftaufbau ausreichend stabilisiert werden sollte?!

    oder kann der nerv einfach durch dieses verziehen der wurzeln stark gereizt werden? dann würde sich ja ohnehin ein entfernen des gesamten anbieten?

    vielen dank für alle antworten!