• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

HILFEEEE

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • HILFEEEE

    Hallo!
    Also, ich hab total kaputte Zähne. Ich war vor ca. 3 Monaten beim Zahnarzt, der hat mir dann gesagt, ich hab zwischen jedem Zweiten Zahn Karries...
    Darufhin hat er Zwei Bakenzähne gebort und allein das hat schon 1 Ganze Stunde gedauert!!!
    Und es tata alles so Höllisch weh, trotz betäubungsspritze. Und er meinte ich soll wiederkommen, und wir müssen bestimmt noch um die 5 termine machen, damit alle Zähne gebort werden können. Und Seit dem tag an, wo ich da gebort wurde, hab ich schiß vor Zahnärzten (Bzw. den Schmerzen da) Und deshalb bin ich zu keinem Einzigen Termin mehr hingegangen.
    Jetzt tun mir die Zähne so Höllisch weh, aber immer noch besser als die Bohrer schmerzen und alles. Aber so langsam wirds Kritisch, meine Zähne tun sogar weh wenn Wasser dran kommt oder wenn garnichts dran kommt, sie tun einfach Cronisch weh. Was soll ich jetzt tun?! ich geh da nicht mehr hin, und ich habe schon fast alle Zahnärzte schonmal durchgechekc tin meiner stadt, und es ist überall der gleiche scheiß. Ich bin erst 16 Jahre alt. Was wäre wenn mir die Zähne (schlimmstenfalls) ausfallen bzw. vergammeln würden. Würde die Krankenkasse zahlen?! Weil ich bin ja noch ein Kind und so....

    Liebe Grüße
    Mary-Kate

  • RE: HILFEEEE


    Die Zähne einfach vergammeln zu lassen, Mary-Kate, ist mit Sicherheit die schlechteste aller Lösungen, auch wenn die Krankenkasse Ihnen später neue Zähne (teilweise) finanziert (tolles Gesundheitssystem oder?), wobei man sich nicht daauf verlassen sollte, dass das ewig so bleibt.

    Bedenken müssen Sie, dass auch Zahnersatz mit erheblichen Eingriffen verbunden ist, vor denen Sie sicher auch Angst haben werden. Von daher keine gute Lösung. Und Implantate und implantatgetragenen Zahnersatz finanziert die Krankenkasse überhaupt nicht.

    Sie sind gerade im Begriff sich in einen Teufelskreis zu begeben: Angst vorm Zahnarzt-erst hingehen, wenn es gar nicht mehr geht- wenn Sie dann gehen ist etwas Gröberes fällig-mehr Angst-nochpäter gehen-noch Gröberes fällig......usw.

    Im Moment scheint es ja wohl so zu sein, dass lediglich Füllungen (und eventuell die eine oder andere Wurzelbehandlung) gemacht werden müssen. Und Füllungen sind ja nun einmal das kleinste aller Zahnärztlichen Übel. Schmerzen sollte man dabei bei einer gut sitzenden Anästhesie nicht empfinden.

    Natürlich ist es möglich, dass der Nerv eines Zahnes dermaßen entzündet ist, dass die Spritze nicht besonders gut wirkt und man trotzdem eine zeitlang etwas merkt bis der Zahn eröffnet ist und der ZAhnarzt den Nerv direkt betäuben kann.

    Sie wären sehr gut beraten, wenn Sie Anstregungen unternehmen würden, Ihre Angst in den Griff zu bekommen und sich die Zähne in diesem frühen Stadium des Verfalls sanieren zu lassen. Alles was danach kommt kann nur schlimmer sein.

    Manchmal genügt es ja schon, es einmal mit einem anderen Zahnarzt oder einer anderen Zahnärztin zu probieren.

    Wenn es gar nicht anders geht, dass sollten Sie einmal darüber nachdenken, einen Zahnarzt aufzusuchen, der Hypnose anwendet, oder sich sogar unter Narkose behandeln lassen.

    Viel Erfolg und Grüße

    Osswald
    www.tarzahn.de

    Kommentar