• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Neue Brücke, lockere Krone

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Neue Brücke, lockere Krone

    Hallo,
    mir wurde Mitte vorigen Jahres eine neue Brücke im Oberkiefer eingesetzt. Nach etwa 3 Monaten bemerkte ich dann, dass beim Abbeißen ein Zahn geringfügig wackelt. Zahnarzt sah erst nix, aber die Sprechstundenhilfe sah dann das Wackeln am Speichel. Dann hieß es erst mal beobachten, dann kam irgendwann Corona. Gestern erneut Kontrolle und diesmal sah es der ZA auf Anhieb und ich spürte es auch deutlich. Aussage dann, es wäre ärgerlich aber da könne man jetzt erst mal nix machen. Könnte ich denn auf eine neue Brücke bestehen? Die Entfernung der alten (neuen) wäre aber glaube ich riskant, da neben dem "Wackelzahn" 2 wurzelbehandelte Zähne sind. Was kann man denn in dem Fall noch machen??? Ich denke an dem Zahn ist die Überkronung nicht richtig verklebt.
    Danke im Voraus.


  • Re: Neue Brücke, lockere Krone

    Ihr ZA hat hier eine Gewährleistungspflicht 2 Jahre !
    Kontaktieren Sie Ihre KK u. informieren diese.
    MfG

    Kommentar


    • Re: Neue Brücke, lockere Krone

      Verstehe ich das richtig: die neue Brücke ist bereits fest eingesetzt und hat sich jetzt an einem der Brückenzähne gelockert? Falls ja, dann bestehen Sie darauf, dass der Zahnarzt dieses Problem löst. Ggf. auch die Krankenkasse einschalten, falls es Diskussion gibt.

      Gruß Peter Schmitz-Hüser

      Kommentar