• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Mein Kampf mit den Zähnen

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Mein Kampf mit den Zähnen

    Hallo
    Wie jedes Jahr , habe ich auch dieses Jahr wieder einen Kampf auszufechten.....
    Im März mit Schmerzen am Teleskopschneidezahn..... zum Doc .Geröntgt , aufgebohrt, Zinkeinlage....zugemacht .Nach 1Woche wieder endgültig verschlossen .
    Im Oktober erneut Schmerzen , geröntgt, wieder aufgemacht ,ausgeputzt ,abgebrochen ,(habe ich erst gemerkt , als mein Zahnarzt mir das Stück zur Aufbewahrung gab) .Termin in einer Woche …..
    Zwei Tage später bekam ich Eiterschlieren in den Augen ….und war verschwollen .Der Notzahnarzt hat mir den Stummel mit etwas gefüllt und mir Amoxicillin verschrieben .
    Mein Zahnarzt ist nicht oft zu erreichen ,also musste ich bis zum besagten Termin warten .
    Die Extraktion des Restes erfolgte 5 Tage später .
    Die Augen haben nichts mit dem Zahn zu tun …...Weiterer Termin 6 Tage später um die Teleskopprothese anzupassen .
    Die Extraktionswunde mit keinem Blick bedacht .Wenn sie sich schlecht fühlen gehen sie zum Hausarzt .
    Vorsichtshalber zum HNO , da bin ich seit 15 Jahren auch jedes Jahr ….Kieferhöhle dieses mal frei .
    Mein Hausarzt nimmt Blut ab ….Extraktionswunde immer noch offen .Mittlerweile sind 5 Wochen vergangen .
    Alle Entzündungsparameter erhöht ….Zu meinem Zahnarzt will ich nicht mehr gehen , er belächelt mich .Also , Zweitmeinung ...die fällt gut aus ??? alles ok ...Wunden heilen eben manchmal schlecht !!.
    Meine Hausärztin überweist mich zum Kieferchirugen .Termin in 10 Tagen …
    Warum dieser mir nur ein Antibiotika verschreibt und kein Röntgenbild oder DVT Aufnahme machen will, weiss ich nicht .
    Die alte Wunde wird revidiert , der Kiefer gereinigt ( welche Einlage ?) und die Wunde vernäht .
    Die zwei benachbarten Teleskopzähne sehen meiner Meinung nach eitrig aus , ich fühle mich wie vom Auto überfahren und das Antibiotika ist aufgebraucht . Die Augen immer noch mit Schlieren behaftet .Der nächste Termin bei einem anderen Zahnarzt ist kommenden Montag ….ich fühle mich hilflos und allein gelassen....

    Was kann ich noch tun ?? Hat jemand einen Rat ??


  • Re: Mein Kampf mit den Zähnen

    Ich würde versuchen in einer Institutsambulanz einen Termin zu bekommen, eventuell auch als Notfall hingehen.
    Die sind gut vernetzt, können ggf. auch durch andere Fachrichtungen die Ursache abklären lassen.

    Kommentar


    • Re: Mein Kampf mit den Zähnen

      Uniklinik mit angeschlossener Poliklinik für
      Mund - Kiefer - Gesichtschirurgie !

      Jederzeit kann man dort vorstellig werden.
      Anmeldung dauert, Sie sollten sich zumindest eine halben Tag
      Zeit nehmen.
      Für diesen Tg können Sie sich krankschreiben lassen.
      Hier ist es auch möglich in einem Hause mehere Untersuchungen
      an einem Tg zu machen, was intern auch kommuniziert wird.
      Eine Alternative !
      MfG

      Kommentar


      • Re: Mein Kampf mit den Zähnen

        Vielen lieben Dank für die Ratschläge

        Sollte ich morgen bei dem neuen Zahnarzt nicht weiterkommen ,werde ich den Ratschlägen folgen .
        Aussichtslosigkeit ist schrecklich …

        Also, nochmals vielen Dank
        Lg Angie

        Kommentar



        • Re: Mein Kampf mit den Zähnen

          Wie ergeht es Ihnen inzwischen ?
          MfG

          Kommentar