• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Wie oft Endokarditisprophylaxe hintereinander?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Wie oft Endokarditisprophylaxe hintereinander?

    Guten Tag,
    ich muss auf Grund meiner damaligen Herzklappen-OP immer Antibiotikum als E.Prophylaxe vor dem jährlichen Besuch beim Zahnarzt einnehmen (hab immer Zahnsteinentfernung)

    1. es heißt eine stunde vorher einnehmen. was wenn ich im wartezimmer eine stunde warten muss. ... ist 2 stunden vor der behandlung auch noch "okay", oder muss ich darauf bestehen, früher rangenommen zu werden? und was wenn ich "zu früh" ran komme? ab wann wirkt das Antibiotikum?

    ich nehme immer clindamycin 600mg

    nun hat der Zahnarzt eine brüchige Füllung entdeckt und will die wechseln.

    2. Muss ich dafür auch eine Endokarditisprophylaxe machen? ich weiß nicht, ob zB ein risiko besteht, dass er "abrutscht" und ich vielleicht doch dabei blute?

    und
    3. wie lange müssen die termine voneinander entfernt liegen? ich habe sorgen wegen der "antibiotika resistenz" ... ist es überhaupt richtig immer seit jahren das gleiche antibiotika zu nehmen ? und wenn ich gestern also meine zahnsteinbehandlung hatte.. kann ich dann schon nächste woche wieder meine füllung neu machen lassen und erneut clindamycin einnehmen, oder muss es ein anderes mittel sein - oder mehr zeit (wieviel?) zwischen den terminen liegen?


    vielen dank für die antwort schon einmal! ich bin sehr verunsichert.



  • Re: Wie oft Endokarditisprophylaxe hintereinander?

    Hallo,

    ich antworte im Text.

    Vorab: wenn Sie es genau wissen wollen, müssen Sie den Kardiologen nicht den Zahnarzt fragen. Wir bekommen Empfehlungen von den Fachgesellschaften, die dann umgesetzt werden.

    ich muss auf Grund meiner damaligen Herzklappen-OP immer Antibiotikum als E.Prophylaxe vor dem jährlichen Besuch beim Zahnarzt einnehmen (hab immer Zahnsteinentfernung)

    1. es heißt eine stunde vorher einnehmen. was wenn ich im wartezimmer eine stunde warten muss. ... ist 2 stunden vor der Behandlung auch noch "okay", oder muss ich darauf bestehen, früher rangenommen zu werden? und was wenn ich "zu früh" ran komme? ab wann wirkt das Antibiotikum?
    - das ist ein Richtwert. Die Behandlung selber dauert ja auch eine gewisse Zeit.

    ich nehme immer clindamycin 600mg

    nun hat der Zahnarzt eine brüchige Füllung entdeckt und will die wechseln.

    2. Muss ich dafür auch eine Endokarditisprophylaxe machen? ich weiß nicht, ob zB ein risiko besteht, dass er "abrutscht" und ich vielleicht doch dabei blute?
    - Sie haben jeden Tag Verletzungen im Mund. Bei einer unkomplizierten Füllung ist dies nicht erforderlcih.

    und
    3. wie lange müssen die termine voneinander entfernt liegen? ich habe sorgen wegen der "antibiotika resistenz" ...
    - das ist kein Problem innerhalb eines Patienten, sondern in einer Gesellschaft. Schließlich werden ja nicht Sie resistent, sondern die Keime.

    ist es überhaupt richtig immer seit jahren das gleiche antibiotika zu nehmen?
    - Ja

    und wenn ich gestern also meine zahnsteinbehandlung hatte.. kann ich dann schon nächste woche wieder meine füllung neu machen lassen
    - ja

    und erneut clindamycin einnehmen, oder muss es ein anderes mittel sein - oder mehr zeit (wieviel?) zwischen den terminen liegen?
    - beides nein

    Gruß Peter Schmitz-Hüser

    Kommentar