• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

WB, untypischer Ablauf ?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • WB, untypischer Ablauf ?

    Hallo,
    bei mir wurde eine Wurzelentzündung festgestellt. Muss dazu sagen, ich hatte das gefühl im UK eine entzündung zu haben..konnte es aber keinen Zahn zu ordnen. Hätte auch eine Ohrspeicheldrüsenentzündung sein können ( hatte ich schon mal). 2 D Röntgen brachte nix..also bezahlte ich 3d Röntgen..und sie da, eine Entzüdnung am 6er( war noch Almalganfüllng. ) Diese wurde rausgemacht und da ich Schisshase vor Spritzen bin ( selbst ILA ist nicht zwingend notwendig), habe ich das ohne Spritze gemacht ( Bin stolz). ...aber nun zum eigentlichen:
    Bekam für 6 Tage Toxavit-Einlage( Bitte nicht über Sinn oder Unsinn diskutuieren). gestern wurde aufgebohrt und mit den Feilen das Zeug rausgeholt ( spürte so gut wie nix mehr). Dann bekam ich Ledermix rein , was jetzt 2 Wochen liegt und dann die eigentliche WB: Meine Frage: Der Zahn wurde gestern NICHT gespült, nur mit feilen gesäubert. Ist das untypisch? Ist das schlimm ????
    Ab und zu spüre ich ein leichtes Gieksen.....ist das normal, muss das weg sein bis in 14 Tagen ? Wer weiß Rat ?



  • Re: WB, untypischer Ablauf ?

    Hallo,

    bei Wurzelbehandlungen gibt es verschiedene Konzepte, die einen enormen Einfluss auf die Erfolgsquote haben. Leider klingt das bei Ihnen eher nach einem einfachen Konzept. Meine Empfehlung, suchen Sie einen Spezialisten auf. Eine fehlgeschlagene Wurzelbehandlung kann den Zahnverlust bedeuten.

    Gruß Peter Schmitz-Hüser

    Kommentar


    • Re: WB, untypischer Ablauf ?

      Hallo und danke.....sicher war das eine einfache Methode...aber der Zahn ist ruhig, Nerven raus und die Spülung erfolgte bei der letzten Behandlung auch :-)

      Kommentar


      • Re: WB, untypischer Ablauf ?

        Der verlust des Zahnes kann hier noch die harmloseste
        Folge sein.
        Eine fehlgeschlagene Wurzelbehandlung kann auch im
        nachhinein gravierende Folgen haben, ohne das aktuell vor Ort
        Probleme auftreten. Eben an diesem Zahn !

        Egal wie, sollten Sie diesen Zahn immer im Auge behalten !!!
        Zumindest für den Fall das Sie mit ungewönlichen
        Krankheitsymptomen zu tun bekommen.

        Das der Zahn aktuell ruhig ist, heißt nicht das die
        WB erfolgreich ist !!!
        Auch wenn sich dieser einige Tage nicht meldet ist das kein
        Garant für eine erfolgreiche Wurzelbehandlung !

        Kann mich hier Dr. Schmitz - Hüser nur anschließen! !
        MfG

        Kommentar



        • Re: WB, untypischer Ablauf ?

          Hallo.....ich habe schon einige WB gemacht bekommen, immer mit anderen Ablauf. 1x davor auch mit Gift. Der Zahn ist noch immer da und ruhig. 1x musste eine Resektion gemacht werden und das obwohl ich da bei einem Spezialisten war.....also kann man nicht im Vorfeld sagen, das eine einfache Methode zum Scheitern verurteilt wäre. Mich hat nur der Ablauf etwas irritiert. Deshalb die Nachfrage.

          Kommentar