• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Seltene, aber harmlose Zahnverfärbung - keiner hat eine Lösung

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Seltene, aber harmlose Zahnverfärbung - keiner hat eine Lösung

    Hallo liebes Forum,

    ich besuche seit Jahren mehrere unterschiedliche Zahnärzte für die reguläre Zahnvorsorgeuntersuchung. Leider konnte mir noch keiner eine Lösung für mein Problem anbieten.

    Ich verfüge über ein gesundes Gebiss. Ich hatte auch noch nie Karies und ich putze zweimal am Tag sehr gründlich meine Zähne.

    Jedoch wurde mir von meinen Zahnärzten eine anscheinend selten vorkommende "Krankheit" diagnostiziert: An meine Zähne legen sich an den Rändern und am Zahnfleischsaum kleinere (Schneidezähne) und größere (Backenzähne) braune Verfärbungen an. Diese kommen von einem harmlosen Bakterium mit einem "langen Namen", sind völlig harmlos und durch einfache Politur beim Zahnarzt wieder wegzubekommen. Leider betreffen diese Verfärbungen auch meine Schneidezähne und ich wäre froh, nicht alle sechs Wochen zum Zahnarzt rennen zu müssen.

    Gibt es da einen Namen für diese Krankheit bzw. für dieses Bakterium und wie kann ich den braunen Verfärbungen vorbeugen? Und gibt es ein Mittel, um die Verfärbung ohne zahnärztliche Politur wegzubekommen (z.B. Zahnpasta, bestimmte Ernährung)? Es ist nämlich manchmal besser und manchmal etwas schlimmer, also muss es von der Ernährung abhängen.

    Vielen Dank für eure Hilfe!

    Gruß
    apothekerboy


  • Re: Seltene, aber harmlose Zahnverfärbung - keiner hat eine Lösung

    Ich habe noch ein Bild aufgenommen: https://abload.de/img/bildwajnj.jpeg

    Kommentar


    • Re: Seltene, aber harmlose Zahnverfärbung - keiner hat eine Lösung

      Hallo,

      wie alt sind Sie denn. Beschreibung und Foto nach würde ich auf Black Stain/ Melonodontie tippen. Ist eine harmlose Ablagerung durch Bakterien. Kommt in der Regel bei Kindern und Jugendlichen vor und wächst sich raus. Man kann leider nichts machen.

      Gruß Peter Schmitz-Hüser

      Kommentar