• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Beule nach Wurzelbehandlung

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Beule nach Wurzelbehandlung

    Hallo. Ich habe vor ca einem halben Jahr eine Wurzelbehandlung am oberen vorletzten Backenzahn bekommen. Ein paar Wochen lang nach der Behandlung habe ich einen minzigen Geschmack an diesem Zahn gehabt wenn ich mit der Zunge über die Füllung ging. Vor ca einem Monat hat er nun wieder angefangen zu Schmerzen (anfangs bissschmerz und leichter pochender Schmerz im "ruhemodus"). nachdem ich zu meinem Zahnarzt ging der die Wurzelbehandlung auch durchführte habe ich 3 Tage in Folge eine Spritze am betroffenden Zahn bekommen. Der Schmerz im "ruhemodus" war weg jedoch der bissschmerz war noch da. Also war ich nach dem Wochenende wieder beim Zahnarzt. Ich sagte ihn dass mir aufgefallen sei dass die Füllung locker sei.. diese hat er dann erneuert (keine neue wurzelbehandlung) als der Schmerz dann wieder schlimmer wurde war ich nach ein paar Tagen wieder bei ihm. Er schaute noch einmal das alte Röntgenbild der wurzelbehandlung an und sagte dass da alles in Ordnung sei. Er hat mir Antibiotika gegeben. Clinda-Saar 600mg. Diese sollte ich 6 Tage lang 3 Stück nehmen. Nach den 6 Tagen war der Schmerz wieder weg aber der bissschmerz blieb mal wieder vorhanden. Daraufhin sagte er ich sollte doch die Packung fertig nehmen (in der packung waren 25 stück). Diese ist nun leer und ich war das letzte mal vor einer Woche bei ihm. Mit Beschwerden. Woraufhin er antwortete "abwarten und falls es schlimmer wird, kommen".. mittlerweile hat sich am betroffenden zahn eine Beule am Zahnfleisch gebildet die dann kurzzeitig (2 tage) wieder weg war aber jetzt seit 2 tagen wieder da ist. Die Beule ist weich und wenn ich darauf drücke habe ich ein unangenehmes Gefühl am zahn selbst.
    Welche Behandlung wäre jetzt sinnvoll ?
    Außer eine wurzelspitzenresektion.. ich will mir ungerne am Knochen rumbohren lassen..
    Wurzelrevision? Öffnen der Beule?
    Sollte ich den Zahnarzt wechseln ? Einen Spezialisten aufsuchen ? Kostet mich die weiterbehandlung am zahn etwas ? Habe viele verschiedene Sachen gehört und gelesen.. einmal kostet es was, einmal nicht. Meine Zähne sind alle noch an Ort und stelle.
    Danke schon mal im voraus!


  • Re: Beule nach Wurzelbehandlung

    Erster Rat:
    wechseln Sie den Zahnarzt !

    Zitat:
    mittlerweile hat sich am betroffenden Zahn eine Beule am Zahnfleisch gebildet die dann kurzzeitig (2 tage) wieder weg war aber jetzt seit 2 tagen wieder da ist. Die Beule ist weich und wenn ich darauf drücke habe ich ein unangenehmes Gefühl am zahn selbst.

    Ein Hinweis darauf das hier ein Entzündungsprozeß unterhalten wird !
    Möglicherweise Eiter ? Eine Fistel ?

    Drücken Sie auf keinen Fall darauf herum !!!

    Bei einer WB kann es notwendig sein, das mehrere Behandlungen auch in
    kürzereren Abständen vorgenommen werden müssen. (Beschwerden).
    Vor allem bei den Hinteren Backenzähnen kann es sein das sich noch ein
    weiterer Nervenkanal im Hintergrund befindet. Dieser kann im normalen RÖ
    möglicherweise nicht lokalisiert werden !?

    Hier hat Ihr ZA schon geschlammt !!!
    Es wäre ein neues RÖ bzw. ein Zahnfilm erforderlich gewesen !!!

    Das Antibiotikum mag erst mal schlimmeres verhindern, heilen kann es
    in Ihrer Situation nicht !!!

    Fakt:
    Sie haben mehrere Möglichkeiten !

    Sie lassen diesen Zahn ohne wenn u. aber ziehen, damit währen Sie
    auf der absolut sicheren Seite !!!
    Zumindest wenn alle anderen Zähne in sehr gutem Zustand sind,
    kann man mit diesem einen Verlust lange leben.

    Alternativ sollten Sie eventuell einen Endontologen aufsuchen !

    Hier mal ein Link:
    https://www.gzfa.de/diagnostik-therapie/endodontie/

    Nur ganz allgemein.
    Kann sehr viel bringen, möglicherweise auf lange Zeit !!
    Eventuell auch mit WSR was noch sicherer wäre !

    Dieser eine Zahn bleibt jedoch auf Lebenszeit ein Restrisiko.
    MfG





    Kommentar


    • Re: Beule nach Wurzelbehandlung

      Hallo,

      Ihrer Schilderung nach handelt es sich um ein Problem ausgehend von der Wurzelbehandlung. Und es klingt leider auch nicht nach einem versierten zahnmedizinischen Konzept bei Wurzelbehandlungen.

      Mit der Einschränkung der Ferndiagnostik: suchen Sie einen Spezialisten, der die Wurzelbehandlung wiederholt.

      Zu den Kosten: Wurzelbehandlung, egal ob eine Erste oder eine Wiederholung, sind korrekt durchgeführt sehr zeitaufwendig und Materialintensiv. Bei einem Zahnarzt mit gutem Wurzelbehandlungskonzept werden immer Kosten anfallen. Umgekehrt ist es leider oft so: was nichts kostet, ist auch nichts.

      Gruß Peter Schmitz-Hüser

      Kommentar