• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Die Zähne meines Partners

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Die Zähne meines Partners

    Guten Tag allesamt

    Ich weiß nicht so recht wie ich anfangen soll. Es geht hier um meinen Partner (26). Er hat für sein Alter eher schlechte Zähne und er kriegt es nicht hin, sie mindestens einmal täglich zu putzen. Zahnseide hat er nie genutzt, zumindest nicht während unseren 2 Jahre langen Beziehung.
    Jeden Tag hat er fast schon einen Pelz auf den Zähnen, den man mit Leichtigkeit abkratzen kann.
    Bei einem Zahnarzt war er auch seit Jahren nicht mehr. Dementsprechend sehen seine Zähne aus.
    Ich bin mir nicht sicher ob es Zahnstein ist, aber er hat einzelne, gräuliche "Steinchen" zwischen seinen Zähnen, die wirklich bombenfest sitzen.
    Wieso er nicht zum Zahnarzt ginge, begründet er damit, dass bisher alle Zahnärzte, die er besucht hat, ihm allesamt nicht zuhörten.
    Er erklärte mir, dass er, selbst als Kind, blutendes Zahnfleisch hatte, obwohl er regelmäßig geputzt und Zahnseide genutzt habe.
    Diese Erklärung erzählte er den Zahnärzten, trotz allem würden sie nur sagen, dass er einfach öfter putzen und Zahnseide nutzen soll. Deswegen weigert er sich, einen Zahnarzt aufzusuchen, obwohl seine Zähne wirklich schrecklich aussehen. Sein Zahnfleisch zieht sich auch immer weiter zurück.

    Ich weiß einfach nicht, wie ich ihn dazu bringen soll, öfter seine Zähne zu putzen. Er beschwert sich immer über das Blut. Ich fragte ihn, ob er selten putzen wolle und dafür eine Menge Blut ausspucken will, oder ob er regelmäßig putzen will und dafür nur einen Tropfen Blut ausspucken würde. Darauf fand er keine Antwort.
    Ich bin langsam ratlos und ich hoffe, Sie können mir helfen.

  • Re: Die Zähne meines Partners

    Hallo cörchen

    Das hört sich nicht gut an.! Eine gesunde Mundhygiene ist sehr wichtig. Denn kranke Zähne sind eine Gefahr für den ganzen Körper !
    Und außerdem bekommt er von keiner Krankenkasse einen Zuschuss, wenn er eine Behandlung braucht !
    Und schon das Blut im Mund ist ein Zeichen dafür, das die Bakterien schon Schäden angerichtet haben.
    Zeige ihn Berichte im Internet, mache ihn auf die Gefahr weitere Krankheiten aufmerksam, dann kannst du nur hoffen, das er einsichtig wird !

    Er kann sich beim Zahnarzt erstmal informieren und in der Praxis umsehen, wenn er Angst hat .
    Und nicht zu vergessen, eventuell Veränderungen der Mundhöhle ,die gefährlich werden können !

    Ich hatte mal einen Bekannten, der ist auch jahrelang nicht zum Zahnarzt gegangen.
    Leider wurde bei ihm Mundhöhlenkrebs festgestellt, zu spät um noch rechtzeitig zu behandeln.
    Und wenn es mein Partner wäre, der bräuchte mich nicht mehr zu küssen, bevor er nicht beim Zahnarzt war !

    Alles gute
    Gruß nastassja

    Kommentar