• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Chronische paradontose, implantat oder brücke

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Chronische paradontose, implantat oder brücke

    Hallo,

    mir fehlt der Zahn 22 und ich habe seit einem Jahr ein Provisorium zum rausnehmen. Nun hat mir der Zahnarzt eine Brücke empfohlen. Wahrscheinlich auch wegen der ständigen paradontitis trotz Behandlung und professioneller Zahnreinigung....

    die zahntaschen sind an den backenzähnen tiefer. Möchte sagen, dass sie bei 4 und 5 waren und an den frontzähnen 2 und 3.

    Vom finanziellen her, würde ich nun auch zur Brücke tendieren, habe aber bedenken, dass sie nicht lange hält und dass dafür 2 Zähne geschliffen werden, finde ich nur gut, wenn die Haltbarkeit auch da ist.....sonst würden dann ja schon 3 Zähne fehlen....

    Ich bin 38 und möchte eine gute Lösung...

    Gibt es noch Alternativen zur Brücke oder implantat? Was würde nach der Brücke passieren? Gibt es für dann 3 fehlende Zähne dann immer noch eine festsitzende Lösung (ohne künstlichen Gaumen, herausnehmbar), was trotzdem kein implantat ist? Mich würde das interessieren,wie man das zur Not erweitern könnte....

    Was meinen Sie ?

  • Re: Chronische paradontose, implantat oder brücke

    Hallo,

    gerade bei Parodontitis spielt die Gesamtsituation eine wichtige Rolle, die ich nicht beurteilen kann.

    In der beschriebenen Situation bitte ich gerne einflügelige, vollkeramische Adhäsivbrücken an. Der Pfeilerzahn muss nur gering beschliffen werden.

    Gruß Peter Schmitz-Hüser

    Kommentar