• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Wurzelspitzenresektion

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Wurzelspitzenresektion

    Hallo Herr Dr. Schmitz-Hüser,
    vergangene Woche wurde bei mir ein vor ca. 25 Jahren behandelter Backenzahn aufgebohrt, die Füllung entfernt, ein Medikament eingefüllt und provisorisch verschlossen. Diese Woche soll, aufgrund einer am Unterkiefer gefundenen Fistel eine Wurzelspitzenresektion erfolgen.
    Die Fistel wurde per Zufallsbefund entdeckt, Schmerzen verursacht sie nicht.
    Nun frage ich mich, nicht nur weil ich einfach Angst vor dieser OP habe, ob diese Vorgehensweise wirklich sinnvoll oder ob eine Verschiebung bzw. Absage dieser OP nicht die bessere Variante wäre. Wenn ich den Beiträgen im www Glauben schenken kann, erscheint zumindest eine deutliche Zeitspanne zwischen erneuter Wurzelfüllung und -resektion Sinn zu machen, da durchaus die Chance besteht, dass sich die Fistel, aufgrund des nun nicht mehr stattfindenden "Bakteriennachschubs", zurückbildet. Wie ist Ihre Meinung hierzu?
    Grübelnde Grüße :-)


  • Re: Wurzelspitzenresektion

    Hallo,

    von einer Wurzelspitzenresektion würde ich Ihrer Schilderung nach auf jeden Fall abraten- zumindest zum jetzigen Zeitpunkt. Die Wahrscheinlichkeit, dass der Zahn durch eine entsprechende hochwertige Wurzelbehandlung erhaltbar ist, ist sehr gut (aus der Ferne betrachtet)

    http://www.zahnarzt-am-maarweg.de/de...collapse-770-5 (s. Behandlungsbeispiele)

    Wenn das die Einstellung Ihres Zahnarztes ist, gehe ich sogar noch weiter und empfehle Ihnen (zumindest für diese Behandlung) einen anderen Behandler (am besten mit Schwerpunkt Wurzelbehandlung). Ihr Zahnarzt arbeitet mit einem Konzept, das mit dem heutigen Wissen und Möglichkeiten eigentlich nicht mehr vertretbar ist.

    Gruß Peter Schmitz-Hüser

    Kommentar


    • Re: Wurzelspitzenresektion

      Hallo und guten Abend,
      leider habe ich Ihre Antwort zu spät erhalten, möglicherweise auch einfach zu spät gefragt....Dennoch Danke dafür!
      Die Resektion wurde am 23. ab 10:00 h durchgeführt.....
      Es hat sich dabei gezeigt, dass sich (aufgrund der Öffnung des Zahns???) sehr viel Eiter gebildet hatte, was am Tag vor der OP zu ziemlich heftigen Schmerzen führte.....
      Der durch die Fistel stark geschädigte Knochen wurde wieder aufgebaut und nun warte ich auf die Heilung der Wunde......
      Gruß

      Kommentar