• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Dauer von zahnschmerzen

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Dauer von zahnschmerzen

    Hallo Herr Dr. Schmitz-Hüser,

    ich hatte letzte Woche Dienstag eine Backenzahnbehandlung mit Kunsstoffüllung erhalten. Beim Bohren wurde auch der Nerv getroffen mit sehr starken Schmerzen.
    Nach 2 Tagen sollte der Schmerz weg sein laut Zahnärztin. Der Zahn ist aber immer noch sehr empfindlich bei Druck. Ich kann nicht darauf kauen und ich nehme auch noch 2 -3 mal täglich Ibuprofen 400.
    Wie lange sollte ich warten bis ich wieder hingehe?
    Die Zahnärztin hatte gesagt, wenn es nicht besser wird, muss sie den Nerv bzw. den Zahn ziehen?
    Was ist denn überhaupt die Ursache für länger fortbestehende Schmerzen bzw. Druckempfindlichkeit?

    Vielen Dank im voraus und viele Grüße
    Filip


  • Re: Dauer von zahnschmerzen

    Hallo,

    hatte der Zahn schon vor der Behandlung Beschwerden gemacht? Ursache für die Beschwerden können sein:

    - zu weit vorangeschrittene Karies
    - zu starke Traumatisierung durch das Bohren
    - Technisches Problem bei der Kunststofffüllung

    Das zu unterscheiden ist die Herausforderung. Die Beschwerden können sich zwar mal 1-2 Wochen hinziehen, dann sollte aber zumindest eine deutliche Besserung eingetreten sein.

    Gruß Peter Schmitz-Hüser

    Kommentar


    • Re: Dauer von zahnschmerzen

      Hallo,

      hatte der Zahn schon vor der Behandlung Beschwerden gemacht? Ursache für die Beschwerden können sein:

      - zu weit vorangeschrittene Karies
      - zu starke Traumatisierung durch das Bohren
      - Technisches Problem bei der Kunststofffüllung

      Das zu unterscheiden ist die Herausforderung. Die Beschwerden können sich zwar mal 1-2 Wochen hinziehen, dann sollte aber zumindest eine deutliche Besserung eingetreten sein.

      Gruß Peter Schmitz-Hüser
      Hallo,

      zuerst danke ich Ihnen für Ihre Antwort!
      Ja, der Zahn hat schon vor der Behandlung Beschwerden gemacht.
      Am Montag hat die Zahnärztin den Zahn noch einmal geöffnet und weiter in den Wurzelkanal (?) gebohrt. Sie meinte, dass Faulgase durch Druck die Schmerzen verursacht haben (?).
      Der Zahnnerv war noch teilweise lebendig .
      Sie hat eine antibiotische Salbe eingebracht und den Zahn mit einer weichen Füllung verschlossen.
      Nächste Woche will sie noch einmal aufmachen und dann (endgültig?) verschliessen.
      Seit Dienstag sind die Schmerzen auch wesentlich besser geworden .

      Halten Sie das Vorgehen für richtig? Dann wäre die Ursache ja eine weiter bestehende Entzündung (Karies)?
      Kann diese wieder aufflackern?

      Vielen Dank und viele Grüße

      Filip

      Kommentar


      • Re: Dauer von zahnschmerzen

        Hallo,

        ist aus der Ferne nichtd dran zu beanstanden. Die Ursache könnte gewesen sein, dass die Karies schon zu einer Entzündungsreaktion des Zahnnervens geführt hatte. Dann kann eine Wurzelbehandlung unvermeidlich sein.

        Bei Wurzelbehandlungen selber gibt es verschiedene Vorgehensweisen, platt ausgedrückt nach Kassenrichtlinien und nach modernem Standard. Das Ziel ist die möglichst gründliche Desinfektion und Versiegelung des gesamten Zahns. Dann hat der Zahn auch eine recht gute Prognose "alt" zu werden. Hat Ihre Zahnärztin dazu etwas mit Ihnen besprochen (Maßnahmen und auch Zuzahlung als Kassenpatient?). Falls nicht, wird sie die Wurzelbehandlung vermutlich nach einem sehr einfachen Protokoll durchführen. Auch das kann gelingen, hat statistische jedoch eine geringere Erfolgsaussicht.

        http://www.zahnarzt-am-maarweg.de/de...zelbehandlung/

        Gruß Peter Schmitz-Hüser

        Kommentar



        • Re: Dauer von zahnschmerzen

          Hallo,

          ist aus der Ferne nichtd dran zu beanstanden. Die Ursache könnte gewesen sein, dass die Karies schon zu einer Entzündungsreaktion des Zahnnervens geführt hatte. Dann kann eine Wurzelbehandlung unvermeidlich sein.

          Bei Wurzelbehandlungen selber gibt es verschiedene Vorgehensweisen, platt ausgedrückt nach Kassenrichtlinien und nach modernem Standard. Das Ziel ist die möglichst gründliche Desinfektion und Versiegelung des gesamten Zahns. Dann hat der Zahn auch eine recht gute Prognose "alt" zu werden. Hat Ihre Zahnärztin dazu etwas mit Ihnen besprochen (Maßnahmen und auch Zuzahlung als Kassenpatient?). Falls nicht, wird sie die Wurzelbehandlung vermutlich nach einem sehr einfachen Protokoll durchführen. Auch das kann gelingen, hat statistische jedoch eine geringere Erfolgsaussicht.

          http://www.zahnarzt-am-maarweg.de/de...zelbehandlung/

          Gruß Peter Schmitz-Hüser
          Hallo,

          vielen Dank! Ich habe mich jetzt über den von Ihnen angegebenen Link informiert.
          Bei mir ist natürlich nur eine einfache und nicht die gründliche Behandlung gemacht worden. Das nächste Mal weiß ich besser Bescheid.
          Vielleicht können Sie mir trotzdem noch einen Rat geben: woran erkenne ich, dass die Entzündung wieder anfängt und die Zahnwurzel oder sogar den Kiefer angreift?
          Momentan habe ich nur Schmerzen, wenn ich auf dem Zahn kaue. Das ist natürlich auch unangenehm und ich hoffe, dass es noch weggeht (?).

          Vielen Dank und viele Grüße

          Kommentar


          • Re: Dauer von zahnschmerzen

            Schmerz bei Druck kann ein Hinweis auf eine bestehende Entzündung sein, genauso wie eine Druckempfindlichkeit im Bereich der Wurzelspitze.

            Gruß Peter Schmitz-Hüser

            Kommentar