• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Backenzahn extraction

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Backenzahn extraction

    Mir wurde vor 7 Tagen der letzte Backenzahn rechts unten gezogen. Ein richtiger Blutpropf hat sich nicht gebildet, aber anscheinend genug das ich bis gestern keine Schmerzen hatte. Nur leichten Wundschmerz. Diese riesen 'Höhle' war auch gut mit Fibrin ausgekleidet. Gestern zum Zahnarzt, leichte Entzündung festgestellt und auch erstaunt über das riesen Loch ( ca fast nen cm tief). Er machte mir einen Streifen rein, der über Nacht steinhart wurde. Ich sollte ihn heute rausnehmen was ich auch tat. Mit entsetzen stellte ich fest das sich kleine Fibrin und Blutreste am Streifen befanden und die Aussenränder der Wunde leicht bluteteten. Da ich morgen ins Ausland fahre wo sich nicht so schnell ein Arzt erreiche im Notfall, bekomme ich jetzt Panik. Habe ich mir den Rest vom Koagel jetzt rausgerissen? Besteht jetzt nach 7 Tagen immer noch die Gefahr einer Trockenen Alveole insbesondere seiner Schmerzen?
    Würde mich über eine schnelle Antwort freuen. Es war doch schon so gut- bis auf das Loch jetzt hab ich wieder wundschmerz und leichtes stechen


  • Re: Backenzahn extraction

    Ich weiss nicht warum aber er hat meine Unterschrift 'verschluckt'
    traurige Grüsse
    Caro ( stand noch drunter)

    nicht das ich unhöflich rüber komme

    Kommentar


    • Re: Backenzahn extraction

      Hallo,

      da Sie/man außer der Schonung der Wunde nicht viel machen können, ist es müßig sich darüber zu sorgen. Selbst wenn eine Wundheilungsstörung noch vorliegen sollte, klingt sie im Laufe der nächsten 1-2 Wochen ab.

      Gruß Peter Schmitz-Hüser

      Kommentar