• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Zunge ständig entzündet

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Zunge ständig entzündet

    Hallo, ich brauche dringend Rat. Vor einem Jahr hatte ich eine heftige magenschleimhautentzündung erhalten, daraufhin fing es an dass meine komplette Zunge anfing kleine blasen (so wie aphten) zu bilden. Meine Zunge ist ständig entzündet. Ich erhalte mindestens 4-6 rote und manchmal gelbe flecken auf der zunge die sehe große schmerzen bereiten. Ich habe alles ausprobiert. Kein Arzt kann mir richtig sagen was es ist. Ich habe mich auf Allergien testen lassen= keine allergie, Hausarzt= konnte nichts feststellen, da sie zu diesem Zeitpunkt mal nicht vorhanden waren. Heilpraktiker= ich solle probioticum nehmen, Zahnarzt= Kamillentee gurgeln, Allgemeinmediziner= wurde nur ein Eisenmangel festgestellt und Vitamin D mangel. Eisenmangel ist behoben, vitamin d wurde kein weiterer test gemacht. Die entzündungen kommen ca 1 mal in der Woche und verschiedeT in der nächsten Woche. Also alle zwei Wochen bekomme ich neue entzündungen auf der zunge. PS ich rauche, habe hpv 16 - konisation wurde durchgeführt, hatte vorab eine radikalDiät gemacht und dann wieder normal gegessen und daraufhin folgte die magenschleimhautentzündung - nur zur Information, falls es wichtig sein sollte. Bitte um Hilfe, langsam halte ich die entzündungen nicht mehr aus


  • Re: Zunge ständig entzündet

    Hallo,

    Veränderungen der Schleimhaut und Zunge sind leider manchmal schwer zu diagnostizieren - erst recht aus der Ferne.

    Bei unklarer Ursache, sollten erstmal mögliche Faktoren ausgeklammert werden. Dazu gehört in Ihrem Fall das Rauchen.Und so muss man sich dann Schritt für Schritt voran tasten.

    Ansonsten noch der Tipp, mit den verschiedenen Stadien (Bläschen, "Aphten") sich bei einem Dermatologen oder Mund-Kiefer-Gesichtschirurgen vorzustellen. Im Nachhinein ist so etwas nie beurteilbar.

    Gruß Peter Schmitz-Hüser

    Kommentar