• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Implantate, Pochen, Zungeneinschränkung

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Implantate, Pochen, Zungeneinschränkung

    ich habe vor 2 Wochen 3 Keramik Implantate im linken UK gesetzt bekommen. Ich fuhr dafür nach Süddeutschland. Am 2 Tag fingen ganz extreme Schmerzen an die sich am 6 Tag in ganz extreme Schluckbeschwerden umgewandelt hatten. Ich war ganz dick am Hals. Der Zahnarzt konnte sich hiervon nix erklären und wollte die Implantate nicht entfernen. Schaute aber nochmal nach und sagte weil er aufgemacht hat muss nun der Knochenaufbau wieder raus. Er sagte er hätte nur tiefe Nähte gelegt um keinen Zug auf der Wunde zu haben und mir ging es extrem dreckig weil ich meine Zunge nicht mehr nach rechts und oben bewegen konnte. Er hatte diese tiefen Nähte vor 1 Woche mit dem Knochenaufbau zusammen entfernt und trotzdem kann ich meine Zunge Immer noch nicht nach oben rechts bewegen!!! Ich hab so eine große Angst dass der Zungenboden anders verwachsen ist. Ich kann nicht lange sprechen denn es zieht am Zungenband und tut weh! Ist sowas hier bekannt? Wenn es nicht mehr weggeht kann mir jemand die Zunge wieder in die Mitte verlagern?

    Neben diesem Zungenproblem habe ich jetzt nur noch ein Pochen was erst vor 4 Tagen angefangen hat. Aber es ist so schlimm dass ich nicht mehr gehen kann oder staubsaugen, oder die Treppe runtergehen kann. Ich nehme bis heute clinda Saar Antibiotikum. Warum habe ich dieses pochen bekommen? Zahnarzt ist bis 8 Januar im Urlaub und ich habe totale Angst dass das Pochen bleiben wird. Er schrieb nur ein Email "Finger weg von den Implantaten" sie sind gut wenn sie fest sind usw. Aber ich glaube kein Wort mehr. Er glaubt das Pochen ist nicht von seinen Implantaten sondern von einem Zahn dahinter, die reagieren aber nicht auf Kälte. Und was ist mit der Zunge? Wird die wieder normal? Ich bin sehr verzweifelt! Ich lebe eigentlich in Amerika und kam nur nach Deutschland für die Implantate. Kann ich ihn zwingen die Keramik Implantate wieder zu entfernen? Wie kriege ich die Zunge wieder normal sodass ich ohne schmerzen sprechen und wieder arbeiten kann?


  • Re: Implantate, Pochen, Zungeneinschränkung

    Hallo,

    eine solche Situation ist aus der Ferne leider nicht einschätzbar. Ich vermute jedoch, das die Entfernung der Implantate die Zungenprobleme nicht unmittelbar beseitigen.

    Im Zweifelsfall können Sie sich einmal in einer Uniklinik vorstellen.

    Gruß Peter Schmitz-Hüser

    Kommentar