• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Schwellung / Entzündung Mundbereich nach Spritze / Einsatz Provisiorium

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Schwellung / Entzündung Mundbereich nach Spritze / Einsatz Provisiorium

    Servus.

    Bin seit über einem Monat in Zahnärztlicher Behandlung aufgrund einer Wurzelbehandlung und mehrerer kronen die nächste Woche endlich eingesetzt werden sollen. letzte Woche wurden zwei Provisorium erneuert, von einer unerfahrenen za-Helferin (hat für jedes mind. 3 versuche gebraucht und im Endeffekt hat sie eine Seite mit einer Art Plastik guß oder so gefüllt der ins Zahnfleisch gedrückt hat)
    Als ich zuhause war stellte ich fest dass unterhalb dieser "Gußstelle", in dem Bereich wo die Betäubungsspritze immer gesetzt wird, die Innenseite dick angeschwollen war. Abends fiel das Provi auf der anderen Seite raus, deswegen bin ich am nächsten Tag eh wieder hin. Anderer Zahnarzt machte die Sache wesentlich besser, erneuerte beide Provis und meinte die Entzündung solle nun nachlassen. Verschrieb mir zusätzlich noch Antibiotika, ich behandelte lokal noch mit salbeitee und dieser Rharbarextrakt-Tinktur aus der Apotheke, aber sollte alles nicht helfen.
    Seit einer Woche keinerlei Veränderung (auch keine Schmerzen), außerdem äußerlich meines Erachtens nichts zu erkennen. Was kann das sein? Habe bedenken dass an dem Zahn dort nun auch eine Wurzelbehandlung fällig ist auch wenn ich röntgenbild nichts ergeben hat. Hab erst auf der anderen Seite eine bekommen weshalb sich da ganze auch so zieht. War jetzt gestern nochmal beim ZA, hat mir ein entzündungshemmendes Mittel in die Schwellung gespritzt (sehr sehr unangenehm ) aber einen Tag später auch keinerlei Veränderungen.

    Würde mich über jede Idee freuen.


  • Re: Schwellung / Entzündung Mundbereich nach Spritze / Einsatz Provisiorium

    Hallo,

    aus der Ferne leider nicht zu beurteilen.

    Gruß Peter Schmitz-Hüser

    Kommentar