• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Darf soviel Zeit vergehen?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Darf soviel Zeit vergehen?

    Vorgeschichte: vor einigen Jahren (6 oder 7) hatte ich im 4-6 eine Wurzelbehandlung, die mein ZA als gelungen bezeichnete. Trotzdem hatte ich immer wieder leichte ziehende Schmerzen.
    Darauf angesprochen sagte mein ZA aber, das Röntgenbild sehe gut aus, und die Schmerzen kämen eventuell von den Nebenzähnen. Sein Nachfolger teilte diese Meinung.

    Heute bei der Routinedurchsicht habe ich das Thema nochmal angesprochen, da der Zahn heute Morgen (im Bett, später nicht mehr) wieder ziehend schmerzte.
    Der ZA hat ihn dann abgeklopft und mich verschiedentlich auf Watte aufbeissen lassen, dabei hatte ich keine Schmerzen.
    Er sagte nun, es könne sein, dass sich an der Wurzel eventuell eine Zyste gebildet haben könne, die auch den gesamten Körper belasten könne, er wolle dies röntgen.

    Einen Termin habe ich allerdings erst in 7 Wochen bekommen.
    Ist das normal, kann man so lange zuwarten (gut genug Zeit ist ja schon vergangen...).
    Bei seinem Vorgänger wäre dies sofort gemacht worden (nach meiner Erfahrung).

    Über eine Meinung dazu würde ich mich freuen.

    Gruß

    Peter


  • Re: Darf soviel Zeit vergehen?

    Hallo,

    es handelt sich um eine chronische Geschichte. Solange die Beschwerden keinen "Zeitdruck" machen, kann man von der medizinischen Seite abwarten. Ist auch eher ein lokales Geschehen und bei gesunden Patienten eher selten eine spürbare Belastung für den Gesamtorganismus.

    Gruß Peter Schmitz-Hüser

    Kommentar


    • Re: Darf soviel Zeit vergehen?

      Hier nochmal eine Nachfrage: die Röntgenaufnahme war ohne Auffälligkeiten.
      Jetzt habe ich am gleichen Zahn (ist ja nervtot) Schmerzen an der äußeren Zahnwand (Zahnhals liegt auch frei). Wie kann das eigentlich sein, imgrunde ist der Zahn doch tot? Ich frage auch, weil der Zahn jetzt überkront werden soll. Kann da doch noch Restvitalität sein?

      Kommentar


      • Re: Darf soviel Zeit vergehen?

        Hallo,

        kann es sein, dass Sie mit den Zähnen pressen/ knirschen ("Zahn tat morgens im Bett weh")?

        Gruß Peter Schmitz-Hüser

        Kommentar



        • Re: Darf soviel Zeit vergehen?

          Hallo Herr Dr. Schmitz-Hüser,
          erstmal vielen Dank, dass Sie sich die Zeit hier nehmen.
          Ja, ich knirsche mit den Zähnen, und habe auch an anderen Zähnen häufig Schmerzen,
          die aber lt. meinem Zahnarzt auf das Knirschen zurückzuführen sind.
          Nur gerade bei diesem Zahn wundert es mich, dass er nervtot ist, aber ich dennoch dort Schmerzen verspüre. Meine Befürchtung ist halt, dass eine Überkronung dann auch Schmerzen verursacht und langfristig nichts bringt.

          Viele Dank für Ihre Mühe

          Kommentar


          • Re: Darf soviel Zeit vergehen?

            Hallo,

            wenn man ihn nicht überkront, kann der Zahn leichter frakturieren oder sich ein Riss bilden. Dann ist der Zahn auch nicht mehr zu retten.

            Gruß Peter Schmitz-Hüser

            Kommentar