• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Zahnbrücke nach 6 Wochen "Störgefühl"

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Zahnbrücke nach 6 Wochen "Störgefühl"

    Lieber Experte,
    ich hoff Sie haben einen Rat/ eine Idee für mich denn ich zweifle langsam an mir selbst. Seit gut 6 Wochen habe ich eine 7 gliederte Brücke (von mir ausgesehen) im Oberkiefer links. Zwei Backenzähne als Pfeiler überkront - dann 3 ersetzte Zähne und die vorderen 2 Schneidezähne als Pfeiler auf der anderen Seite. Ich war zunächst top zufrieden. Bereits Stunden nach dem festen Zementieren hatte ich mit damit arrangiert und wirklich keinerlei Probleme mit dem Zahnersatz. Seit einigen Tagen habe ich plötzlich eine Art "Fremdkörper/Störgefühl". Keine Schmerzen oder irgendwas dergleichen sondern beim längeren sprechen und gerade wenn ich den Mund sehr weit (unnatürlich) öffne ist es eher so ein leichtes Spannen. Hab auch hin und wieder so ein Bedürfnis zu prüfen ob sie noch fest ist ... Es ist ganz komisch. Wackeln tut auf jeden Fall nichts ... Sehen tu ich auch nichts und trotzdem bleibt dieses Unwohlgefühl. Mir ist es direkt peinlich damit bei meinem Behandler damit vorzusprechen weil ich es nicht mal richtig beschreiben kann. Spielt da evtl der Kopf nur einen Streich und es gibt sich wieder?! Herzlichen Dank für Ihre Einschätzung vorab.

  • Re: Zahnbrücke nach 6 Wochen "Störgefühl"

    Hallo,

    solche Brückenkonstruktion sind erfahrungsgemäß schwierig. Zum einen wegen der großen Spannweite. Physiotherapeutisch gibt es den Ansatz, dass die Gaumennaht im Oberkiefer nicht starr, sondern beweglich ist. Wenn eine Brücke dann über die Mittellinie ragt, kann diese Beweglichkeit eingeschränkt sein. Das ist aber sehr vage. Ansonsten bleibt das Problem der Ferndiagnostik.

    Gruß Peter Schmitz-Hüser

    Kommentar