• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Druckschmerzen bei neuer Keramikkrone

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Druckschmerzen bei neuer Keramikkrone

    Guten Tag,
    Meine letzten beiden Backenzähne unten hatten je eine alte Amalgamfüllung. (ca. 15 Jahre). Diese waren laut Zahnärztin undicht.
    Schmerzen hatte ich keine. Die Füllungen (waren relativ groß) wurden entfernt und durch Teilkronen (Keramik) ersetzt.
    Seit ich die Teilkronen drinnen habe (ca. 3 Wochen) sind beide Zähne sehr Druckempfindlich, ich war bereits bei der Ärztin, diese hat die Kronen etwas nachgeschliffen, hat jedoch nicht wirklich was gebracht.
    Ein Zahn im Oberkiefer hat ebenfalls eine Keramik Teilkrone erhalten und mach gar keine Probleme.
    Die Schmerzen sind "nur" beim kauen bzw. wenn ich auf den Zahn drücke. Im Prinzip kann ich das schon aushalten (kaue auf der anderen Seite) jedoch ist das auch kein Dauerzustand!
    Kommt so etwas öfter mal vor? Kann es sein, dass das ganze einfach noch einige Wochen / Monate braucht bis es sich wieder beruhigt? Was wäre die Alternative wenn es sich nicht mehr beruhigt? Wurzelbehandlung?
    Was mich wundert ist, dass weder die alte Amalgamfüllung noch das Provisorium druckempfindlich war. Kann es sein dass ich gegen das Keramik bzw. gegen den Klebstoff allergisch reagiere?
    Die Keramikkronen waren auch ziemlich teuer... ich möchte die ungern entfernen lassen, ne Wurzelbehandlung machen lassen und die selbe Summe noch mal zahlen für neue Kronen. Wie werden solche Fälle idR. gehandhabt? Fällt das unter Garantie (= keine oder wenige Kosten) oder habe ich halt Pech und müsste die Kronen neu zahlen wenn ne Wurzelbehandlung notwendig ist.

    Was würden Sie empfehlen? Einfach mal abwarten? Oder möglichst schnell neuen Termin beim ZA? Wie gesagt, kann es schmerzlich aushalten ist „nur“ beim Kauen schmerzhaft (kaue einfach auf der anderen Seite...)

    Danke!


  • Re: Druckschmerzen bei neuer Keramikkrone

    Hallo,

    aus der Ferne würde ich auf Fehlkontakte bei der Seitwärtsbewegung oder auf einen Fehler bei der Verklebung der Keramik tippen. Erstere kann man beheben, letztere verschwinden manchmal von alleine, ansonsten müssen die Teilkronen neu angefertigt werden. Im Zweifelsfall auch mal eine zweite Meinung einholen.

    Gruß Peter Schmitz-Hüser

    Kommentar