• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Zahnschmelz abgebaut und teilweise durchsichtige Zähne

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Zahnschmelz abgebaut und teilweise durchsichtige Zähne

    Guten Nachmittag,

    bei meiner letzten Kontrolle wurde mir gesagt, dass der Zahnschmelz meiner Schneidezähne ziemlich abgebaut ist (innere Seite) und im unteren Bereicht der Zähne sieht man bereits dass sie etwas durchsichtig geworden sind. Ich werde nächste Woche nochmals zum Zahnarzt gehen um nachzufragen was man machen kann. Inwzischen möchte ich hier mal fragen, ob es denn möglich ist, den abgebauten Zahnschmelz zu reparieren und wie der Zahnarzt das genau macht bzw welche Methoden es gibt? Habe von Komposit Paste gehört, welche zur Reparatur der Zähne verwendet werden kann. Kann Komposit bei abgebauten Zahnschmelz und abgenutzten Zähnen in Frage kommen? Die Zähne sind ansonsten gesund hat mir der Arzt versichert.

    Ich bin kein "Zähneknirscher" deswegen muss die Abnutzung andere Gründe haben.

    Ich bedanke mich schon mal im Voraus für die Hilfe.


  • Re: Zahnschmelz abgebaut und teilweise durchsichtige Zähne

    Hy duskfall,

    was weg ist ist weg. Da helfen auch keine besonderen Zahnpasten mehr.
    Wenn der Zahnarzt es ehrlich mit Dir meint, wird er Dir das auch bestätigen.

    LG

    Kommentar


    • Re: Zahnschmelz abgebaut und teilweise durchsichtige Zähne

      Hy duskfall,

      was weg ist ist weg. Da helfen auch keine besonderen Zahnpasten mehr.
      Wenn der Zahnarzt es ehrlich mit Dir meint, wird er Dir das auch bestätigen.

      LG
      Und was ist mit den Leuten die durch einen Unfall ein Stück Zahn verlieren? Kenne genug Leute, welche die Zähne mit Komposit repariert haben und man merkt keinen Unterschied zu vorher. Bei mir wäre das ähnlich, nur mit dem Unterschied, dass die Zähne nicht durch einen Unfall so geworden sind, sondern durch andere Faktoren.

      "Was weg ist ist weg" ist somit sicherlich nicht richtig.

      Kommentar


      • Re: Zahnschmelz abgebaut und teilweise durchsichtige Zähne

        Einen Zahn auszubessern - ein Stück zu ersetzen ist erstens nicht das Gleiche, wie eine Schicht künstlichen Zahnschmelz zu ersetzen.
        Komposite ist eine zahnmedizisches Füllmittel für Inlays usw.

        "Was weg ist, ist weg" ist somit sehr wohl richtig.

        Kommentar



        • Re: Zahnschmelz abgebaut und teilweise durchsichtige Zähne

          Sicherlich ist das ein Unterschied, aber abgeknirschte Zähne werden doch auch irgendwie repariert und bei mir handelt es sich ja um nichts anderes. Ich glaube kaum, dass man im Jahre 2016 hier nichts machen kann. Abgeknirschte Zähne werden doch auch öfters mit Komposit oder Keramik repariert und dabei handelt es sich auch nicht um abgebrochene Zähne durch einen Unfall etc.

          Kommentar


          • Re: Zahnschmelz abgebaut und teilweise durchsichtige Zähne

            Hallo,

            es macht in der Tat einen Unterschied, ob ein Zahn nach Fraktur oder Karies aufgebaut wird, oder ob ein runtergeknirschter Zahn wieder aufgebaut wird. Der Platz für Materialstärken und die Verbundfläche sind im letzteren Fall oft ungünstiger. Zudem ist die Kraft, die zu diesem Substanzverlust geführt hat ein Problem.

            In manchen Fällen kann man trotzdem auch in solchen Situationen mit Komposit arbeiten. Hängt halt von der Situation ab.

            Gruß Peter Schmitz-Hüser

            Kommentar


            • Re: Zahnschmelz abgebaut und teilweise durchsichtige Zähne

              Ich denke auch, daß man das schwer hier sagen kann. Aber Komposites sind manchmal echt eine gute Lösung. Ich würde da auch mal neuem Spezialisten für ästhetische Zahnheilkunde suchen, die Schneidezähne sind ja voll im Blickfeld...;-)

              Kommentar