• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Zahnzementfullung beschädigt -Schwanger

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Zahnzementfullung beschädigt -Schwanger

    Ich habe meine Frage bereits im Frauenarzt Forum gestellt.Ich bin in der 4Woche schwanger und habe gestern festgestellt das ich eine Füllung hab in der ein kleines Stück fehlt.Lt.Zahnarzt sollte diese Füllung 1Jahr halten und jetzt sind Nichtmal 3Monate rum.Überall lese ich das im ersten Trimester Organschaden beim Kind entstehen können wenn man eine Zahnbehandlung durchführt.Ich habe stake Angst vorm Zahnarzt und bei meinem jetzigen auch nicht das Gefühl das er gute Arbeit leistet.Da ich immer noch mit anderen Kunststoffüllungen Probleme habe die er vor 4Monaten gesetzt hat.Kann ich einfach die leicht kaputte Füllung so lassen?zumindest bis ich im 4 Monat bin um das Risiko für mein Baby zu minimieren?Lieber verliere ich den Zahn als mein Baby.Bitte um schnelle Antwort.Der Zahn schmerzt nicht,kein Kälte oder Wärme Empfindlichkeit.


  • Re: Zahnzementfullung beschädigt -Schwanger

    Hallo,

    wenn lediglich eine Ecke weggebrochen ist und nicht das Zahninnere frei liegt, kann das eine gewisse Zeit so bleiben.

    Nebenbei, Probleme mit Kunststofffüllungen sind oft eib Verarbeitungsfehler des Kunststoffs.

    Gruß Peter Schmitz-Hüser

    Kommentar


    • Re: Zahnzementfullung beschädigt -Schwanger

      Danke für Ihre Antwort.Die Füllung ist in der Mitte des Zahns und ca 1cm groß.Die Füllung wurde eingesetzt weil die Hälfte des Zahns weggebrochen war.Ich schätze das ca.2-4mm weggeplatzt ist.Man sieht darunter den normalen Zahn und am Rand wo die Füllung abgeplatzt sieht es wie ein dunkle Kante.Sofern keine Schmerzen auftreten und es sich nicht vergrössert,meinen Sie ich könnte 8Wochen überbrücken bevor ich zum Zahnarzt gehe?

      Kommentar


      • Re: Zahnzementfullung beschädigt -Schwanger

        Sie können auch jetzt zum Zahnarzt gehen und dort besprechen, wie es weiter geht. Bringt Sie weiter als das Internet ;-)

        Gruß Peter Schmitz-Hüser

        Kommentar