• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Wie würde der Zahnarzt entscheiden?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Wie würde der Zahnarzt entscheiden?

    Hallo,

    ich habe mal eine Frage und trage einfach nur mal den Fall vor.

    Ein Patient leidet stark unter Paradontose. Der Kiefer ist soweit abgebaut, dass rechts alle Backenzähne locker und entzündet sind und gezogen werden müssen. Die Backenzähne links sind gefährdet, aber deutlich besser, nicht entzündet und der Patient hat keine Probleme. Er lebt von Sozialhilfe und die Krankenkasse müsste die Kosten übernehmen (Härtefall).

    Was würde der Zahnarzt dem Patienten vorschlagen?

    Danke, Kudel


  • Re: Wie würde der Zahnarzt entscheiden?

    Hallo,

    ich vermute, Sie möchten wissen. was als zuzahlungsfreie Behandlung durhczuführen wäre, nicht wahr?

    Diese Abgrenzung ist deswegen wichtig, weil z.B. zur Behandlung einer Parodontitis sowohl Vorsorge- als auch Nachsorgemaßnahmen gehören, die aber nicht von der Krankenkasse übernommen werden (auch nicht im Härtefall). Die Parodontalbehandlung auf Krankenkasse ist rein auf das einmalige Reinigen reduziert. Im Prinzip verhält es sich ähnlich bei Zahnersatz. Es gibt verschiedene Möglichkeiten mit unterschiedlichen Vor- und Nachteilen, jedoch nur eine Form der Regelversorgung.

    Nicht erhaltungswürdige Zähne und Zähne mit schlechter Prognose würden entfernt werden. Was das für die Zähne links bedeutet, kann ich aus der Ferne nicht beurteilen. "Der Patient hat keine Probleme" ist dabei für die Beurteilung aus ärztlicher/ medizinischer Sicht nicht alleine maßgeblich.
    Als Zahnersatz würde ein herausnehmbarer Zahnersatz hergstellt werden, der mittels Klammers an den restlichen Zähnen festhält.

    Gruß Peter Schmitz-Hüser

    Kommentar


    • Re: Wie würde der Zahnarzt entscheiden?

      OK, danke, ich hatte den Verdacht, mein Zahnarzt wollte mir etwas "aufschwätzen". Er sagte, ich bräuchte eine Prothese damit ich wieder "richtig" kauen kann, dazu müssten aber links noch 3 Zähne raus, (ich hätte aber kein Problem damit gehabt nur links zu kauen), nun habe ich zumindest die vorläufige Prothese drin und Essen beschränkt sich maximal auf "nicht ungekaut schlucken müssen".
      Aber so wie Sie es beschrieben haben, wurde es gemacht.

      Danke

      Kommentar