• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Druckgefühl Ohr/ Gesichtslähmung/ Weisheitszahn / Kiefergelenk

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Druckgefühl Ohr/ Gesichtslähmung/ Weisheitszahn / Kiefergelenk

    Hallo,

    Ich habe seit ein paar Tagen ein Druckgefühl im Ohr (rechte Seite jedoch etwas stärker) meistens jedoch nur morgens, ansonsten nur spürbar beim Auftreten von lauten Geräuschen. Zudem scheint meine rechte Gesichtshälfte etwas "gelähmt" zu sein. Zumindest führt sie gewisse Gesichtsausdrücke nicht mehr ganz symmetrisch aus, die Muskeln dort scheinen schwächer zu sein.
    Meine Frage ist, ob das bedingt sein kann durch meine Weisheitszähne beziehungsweise meine Kiefergelenke. Meine Kiefergelenke knacken seit mehreren Jahren, wahrscheinlich seit die Weisheitszähne angefangen haben zu wachsen, momentan ist das knacken jedoch sehr extrem. Wenn ich meinen Mund aufmache und dann wieder schließe knackt es zum Beispiel immer und es sieht so aus als würde er nicht gerade schließen sondern verzieht sich der Kiefer dabei immer. Vor 11 Monaten genau entzündete sich mein rechter unterer Weisheitszahn stark, sodass ich 2 Wochen lang Antibiotika nehmen musste. Nun Circa ein oder 2 Wochen bevor das Druckgefühl in den Ohren begann und ich die "Lähmung" in der rechten Gesichtshälfte bemerkte, entzündete sich dieser Zahn wieder, jedoch war es nicht ganz so schlimm und es heilte zumindest äußerlich nach ein paar Tagen von allein ab, weshalb ich nicht beim Zahnarzt war.
    Also meine Frage ist letztendlich ob es möglich ist, dass als das zusammenhängt und wenn es möglich ist, zu welchem Arzt ich dann gehen sollte zuerst (Hausarzt/Zahnarzt/Kieferchirug)

    Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen.


  • Re: Druckgefühl Ohr/ Gesichtslähmung/ Weisheitszahn / Kiefergelenk

    Hallo,

    letztendlich das alte Leid der Ferndiagnose. Aus der Ferne würde ich eher nicht auf die Weisheitszähne tippen (in dem Fall Kieferchirurg), sondern eher auf die Muskulatur. Ein Ansprechpartner kann in dem Fall ein Zahnarzt/ Kieferorthopäde mit Schwerpunkt Funktionsdiagnostik/ CMD sein.

    Gruß Peter Schmitz-Hüser

    Kommentar